bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Höhere Zölle - ein geeignetes Druckmittel im Handelsstreit?

China: Arbeiter verladen Säcke mit Sojabohnen

Auf die chinesischen Produkte sollen künftig zusätzliche Abgaben von 25 Prozent erhoben werden. Der Wert der Waren soll bis zu 50 Milliarden Dollar betragen.

(Foto: dpa)

Die US-Regierung hat eine Liste mit 1300 chinesischen Produkten veröffentlicht, die mit Strafzöllen belegt werden sollen. Grund dafür seien systematische Verstöße gegen Urheberrechte. China kündigt Vergeltung an.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.