bedeckt München 26°

Reden wir über Geld:"Bargeld bleibt bestehen"

Burkhard Balz

"Technisch ist vieles möglich, aber am Ende zählt das Vertrauen der Bürger in die Währung": Burkhard Balz.

(Foto: Frank Rumpenhorst/oh)

Burkhard Balz, Vorstand der Deutschen Bundesbank, erzählt im Interview, warum er immer ein paar Münzen in der Tasche hat und welche Vorteile ein digitaler Euro brächte.

Interview von Markus Zydra

Burkhard Balz, 51, sitzt in seinem Büro. Der Raum sieht in dieser Video-Einstellung auf den ersten Blick so gemütlich aus, dass man den Smalltalk mit dem Satz beginnt: "Ah, Sie sind auch im Home-Office." Nein, nein, sagte der Bundesbankvorstand, "ich gehe eigentlich immer ins Büro". Balz hat eine Banklehre gemacht, Jura studiert und war lange im Europäischen Parlament. Er weiß, wie es läuft in der Finanzwirtschaft. Nun also ein Gespräch über Geld - das Geld der Zukunft.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
USA
Republikaner mit Rückgrat
Wir 4
Sabbatical
Auf Weltreise mit Kindern
Justiz
Auf dem rechten Auge blind?
Energiewende in Deutschland: Windkraftanlagen in einem Windpark an der Nordsee
Geldanlage
Wer von Themen-ETFs wirklich profitiert
Young couple kissing against brick wall Munich Bavaria Germany mit_2002_08344
Partnerwahl
Wie anspruchsvoll dürfen wir sein?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB