Grünen-Politiker Sepp Dürr auf seinem Hof in Germering
Landtagswahl

Sepp Dürr startet von ganz hinten

Er ist fachlich kompetent, bekannt und rauflustig: Sepp Dürr will wieder für die Grünen in den Landtag, doch bei der Listenaufstellung lässt ihn seine Partei durchfallen. Ein Grund zum Aufgeben? Nein.

Von Wolfgang Wittl

Maisach

Verkehrsbehörde gegen Tempolimit

Maisacher Alleebäume weiterhin von Fällung bedroht

Politik

Tiefe Gräben 

Grünen-Politiker Sepp Dürr spricht über Rechtsnationalismus

Von Andreas Ostermeier, Germering

Asylpolitik

Wider die Staatsregierung

Der Puchheimer Stadtrat fordert vom Innenminister, dass Flüchtlinge aus sogenannten sicheren Herkunftsländern wieder eine Arbeitserlaubnis bekommen. Auch die CSU-Fraktion trägt diese Forderung mit

Von Peter Bierl, Puchheim

Germering

Grüne Liebe zur Verfassung

Redemarathon

Schönen Abend und guten Morgen!

Der Landtag streitet 15 Stunden und 59 Minuten über das Integrationsgesetz. Dann gewinnen die, die immer gewinnen. Das Protokoll einer dennoch kurzweiligen Nacht

Von Lisa Schnellund Wolfgang Wittl

Abseits-Rettung

Vielleicht der entscheidende Joker

Der Abseits-Verein könnte die Freisinger Kultkneipe möglicherweise per Erbbaurecht übernehmen. Voraussetzung dafür ist, dass die Kommunalaufsicht im Landratsamt mitspielt

Von Petra Schnirch, Freising

Raubkunst

Mehr Einsicht

Kunstverkäufe an Nazi-Nachfahren? Schleppende Aufklärung? Die Vorwürfe an die bayerischen Staatsgemäldesammlungen sind schwer. Nun entschied der Landtag: Die Regierung muss die Vorwürfe klären.

Von Jörg Häntzschel

Germering

Ein neues Gesicht

Germeringer Grüne wählen Regina Cugat Schoch als Sprecherin

Von Karl-Wilhelm Götte, Germering

Schottdorf

Untersuchungsausschuss zieht sich in den Herbst

Hofbesichtigung
Fürstenfeldbruck

Boden der Wahrheit

Die Grünen informieren sich in Fürstenfeldbruck über ökologischen Landbau und sehen sich in ihrer Haltung bestätigt, diese Form der Agrarwirtschaft stärker zu fördern

Von Erich C. Setzwein, Fürstenfeldbruck

Erscheinen der kommentierten Ausgabe von 'Mein Kampf'
Freising

Lektüre mit Anleitung

Bei einer Diskussion über die kommentierte Ausgabe von "Mein Kampf" sind sich Podium und Publikum einig: Ein Verbot wäre falsch gewesen, die Hintergrundinformationen machen Hitlers krude Gedankenwelt verständlich

Von Christian Gschwendtner, Freising

Podiumsdiskussion

Wie gefährlich ist "Mein Kampf"?

Grüne diskutieren über kritische Edition von Hitlers Buch

Jagd- und Fischereimuseum in München, 2013
München

Jagdmuseum arbeitet NS-Vergangenheit auf - Kritikern geht das nicht weit genug

Es fehle eine kritischen Einordnung, findet der Zeithistoriker Hans Günter Hockerts. Etwa wenn es um den Gründer des Museums geht.

Von Christian Sebald

Innenstadt

Streit um NS-Vergangenheit des Jagdmuseums

Erneut wird den Verantwortlichen vorgeworfen, sich nicht mit der Geschichte des Hauses auseinanderzusetzen. Dabei ist die Aufarbeitung schon vorangekommen - zumindest ein bisschen.

Von Christian Sebald

Neujahrsempfang der Kreis-Grünen
Neujahrsempfang der Kreis-Grünen

Auf der Suche nach der Heimat

Die Grünen diskutieren auf ihrem Neujahrsempfang in Weßling, wie sich der Begriff verändert hat, welche Gefühle damit verbunden sind und wie gestaltbar er ist

Von Blanche Mamer, Weßling

Schottdorf-Affäre

Grüne wollen prominente Zeugen befragen

Fall Gurlitt

Raubkunst-Sammlung?

Sie und ihr Stab freier Mitarbeiter hätten "fleißig" gearbeitet, versicherte Ingeborg Berggreen-Merkel, Leiterin der zuletzt viel kritisierten Taskforce, am Mittwoch bei einer Aussprache im Bayerischen Landtag.

Von Catrin Lorch

Taskforce - Schwabinger Kunstfund
Raubkunst

Die Blamage

Zwei Jahre hat die Taskforce an der Erforschung der Sammlung Gurlitt gearbeitet. Gefunden hat sie fast nichts.

Von Catrin Lorch und Jörg Häntzschel

Standortdebatte

Die Frage nach Plan B

Die Opposition findet das Konzertsaal-Vorgehen undurchsichtig

Von Christian Krügel

Dießen

Kleine Entdeckungen

Zur siebten Produzentenausstellung im Blauen Haus in Dießen reichen 30 Künstler ihre Arbeiten ein, darunter so bekannte Maler wie Bernd Zimmer und Hans Dumler

Von Katja Sebald, Dießen

Landtag

Grüne: Merk soll vor Untersuchungsausschuss

Raubkunst

"Blamage"

Die Gurlitt-Taskforce wird aufgelöst, obwohl die Recherchen noch laufen. Nur vier Bilder aus dem Erbe des NS-Kunsthändlers wurden restitutiert.

Wolken über der Oberpfalz
Walhalla bei Regensburg

Der Himmel der Deutschen

Es wird eng in der Walhalla. In der Ruhmeshalle hoch über der Donau bei Regensburg stehen 130 Büsten von bedeutenden Männern und Frauen. Nur noch vier Plätze sind frei - CSU und SPD haben dafür sehr unterschiedliche Pläne.

Von Hans Kratzer

NS-Skulptur

Putzkraft gesucht, halbtags

Anlässlich des Fundes eines Pferdes von Josef Thorak ist eine Debatte um NS-Kunst im öffentlichen Raum entbrannt.