Patricia Riekel - aktuelle Themen & Nachrichten - SZ.de

Patricia Riekel

SZ-"Formsache"
:Mit dem Kajak zur Roseninsel

Patricia Riekel schwimmt lange Strecken - und wünscht sich einen besonderen Badeanzug.

Patricia Riekel
:"Aber nicht verheiratet, um Gottes willen!"

"Das Ende vom Beruf ist der Anfang vom Ende", sagt Patricia Riekel. Wie geht es ihr also, fünf Jahre nach dem Abschied von der "Bunten"? Ein Gespräch über ihre Kindheit, ihre Partnerschaft und schlechten Straßenbelag.

Protokolle: Claudia Fromme

SZ PlusPatricia Riekel
:"Schön sehen Sie mal wieder aus"

Die langjährige Chefredakteurin der "Bunten" macht nun Politik in ihrem Stadtviertel. Über eine Frau, die es immer wieder schafft, dass sich die Menschen ihr gegenüber öffnen.

Von Philipp Crone

Patricia Riekel
:Belästigung bei der "Quick"

Die frühere Bunte-Chefredakteurin Patricia Riekel, 70, berichtet von einem Belästigungserlebnis. "Mein einzig wirklich schlimmes Erlebnis war bei der Illustrierten Quick," sagte sie der Zeit. "Damals war ich Anfang 20, und ein leitender Redakteur ...

SZ PlusPatricia Riekel im Interview
:"Prominenz ist eine Sucht"

Als "Bunte"-Chefin hat Patricia Riekel Stars gemacht, längst sind sie und ihr Lebensgefährte Helmut Markwort selbst prominent. Ein Gespräch über Kontrolle, konservative Werte und Karl Lagerfeld.

Von Max Ferstl und Veronika Wulf

Bunte-Chefredakteurin
:Bussi-Bussi, Patricia!

20 Jahre war sie Chefin der Bunten. Jetzt liegt das letzte Heft unter ihrer Leitung am Kiosk und Patricia Riekel wird gefeiert, von Redaktion und Verleger, von der Münchner Mia-san-Mia-Gesellschaft und sogar von Rudolf Scharping.

Von Christian Mayer

Führungswechsel
:Patricia Riekel - sanfte Stimme der "Bunten"

Aus dem einstigen Skandalblatt machte sie eine "Bunte", mit der man sich als Promi arrangieren konnte. Zum 1. Juli tritt sie als Chefredakteurin ab.

Von Christian Mayer

Deutscher Radiopreis
:Zurück in die Zukunft

Bei der Verleihung des Radiopreises in Hamburg bekam Barbara Schöneberger Zoten hin, ohne sich und andere zu beschädigen. Und ganz nebenbei wurde wieder klar, wie gut das Radio darin ist, Karrieren zu begründen und zu fördern. Der prämierte Nachwuchs darf sich also freuen.

Von Stefan Fischer

Unlautere Recherchemethoden
:"Bunte" nimmt Vorwürfe gegen Ex-Mitarbeiter zurück

Man entließ ihn, weil er angeblich die schmutzige Recherche eines externen Informanten gebilligt hatte. Jetzt ist der frühere Politik-Chef der "Bunten", Tobias Lobe, rehabilitiert. Das Klatschblatt um Chefredakteurin Patricia Riekel gab eine Erklärung ab, in der der frühere Mitarbeiter glänzend wegkommt.

"Bunte"-Chefin im ZDF-Interview
:Patricia hat die Haare schön

Grässlich, aber gar nicht so schlimm: Zum Auftakt der ZDF-Info-Reihe "Wie tickt..." offenbart Bunte-Chefredakteurin Patricia Riekel, wie sie die Welt sieht.

Martin Wittmann

"Bunte"-Affäre
:Die unklaren Motive des Tricksers

Warum gibt ein Unbekannter einer Redakteurin vermeintliche Insider-Tipps über Sexpartys und Drogenkonsum eines Politikers? Hinweis auf unlautere Methoden oder bloße Selbstinszenierung: Die Recherche-Affäre bei der "Bunten" gibt weiter Rätsel auf.

Hans Leyendecker

Boulevardjournalismus
:"Bunte" gewinnt gegen "Stern"

Erfolg für die "Bunte": Im vergangenen Jahr hatte der "Stern" der Illustrierten in einem Artikel vorgeworfen, sie lasse Politiker bespitzeln. Die Affäre löste eine Diskussion über die Intimsphäre von Politikern aus. Die "Bunte" klagte auf Unterlassung - und bekam nun Recht.

Hannah Beitzer

Neues Frauenmagazin "Cover"
:Wieder en vogue

Es kracht in jeder Hinsicht: Mit teurer Mode, Schicksalsreportagen und einem Interview mit Penélope Cruz, besinnt sich Burda mit "Cover" auf das Konzept des klassischen Frauenmagazins.

Katharina Riehl

W&V: Neuer Ärger um "Bunte"
:Ein falscher Oscar

Schon wieder gibt es Ärger um "Bunte": Der Oscar auf dem Titelbild ist gar keiner. Was ist nur mit Chefredakteurin Patricia Riekel los?

Lisa Priller-Gebhardt

"Stern" versus "Bunte"
:Schnüffeltante? Riekel schreibt zurück

Die Grünen-Politikerin Künast will von Verleger Hubert Burda eine Entschuldigung - es antwortet Bunte-Chefin Riekel mit dem hohen Lied der freien Presse.

Christina Maria Berr

Pressefreiheit
:Chefredakteur Pontius Pilatus

Pressefreiheit ist keine Ausrede für die Verletzung der Persönlichkeitsrechte. Wenn ein Magazin Recherchen an Dienstleister auslagert, bleibt es verantwortlich: Das Recht lässt sich mit journalistischem Söldnertum nicht verdünnen.

Heribert Prantl

Klatschjournalismus
:"Bunte" Welt: Mit Stalker auf Politikerjagd

Müntefering, Lafontaine und Seehofer wurden ausspioniert, auch mit präparierten Fußmatten. Die Aufträge kamen von Bunte. Auch der Focus spielt eine Rolle.

Von Oliver Das Gupta

Gutscheine: