Astronomie

"Wie ein Hund an der Leine"

In astronomischer Detektivarbeit haben Forscher einen Mond in einem fremden Planetensystem aufgespürt. Der monströse Himmelskörper weckt Erinnerungen an den Film "Avatar".

Von Patrick Illinger

Supermassereiches Schwarzes Loch
Weltraum

Gravitationswellen schleudern Schwarzes Loch aus seiner Galaxie

Murmeln schubsen im Megamaßstab: Schier unvorstellbare Kräfte müssen am Werk gewesen sein, um "3C 186" zu beschleunigen. Das Schwarze Loch rast Millionen Kilometer pro Stunde in die Weiten des Alls.

Physik

Dehnt sich das Universum schneller aus als gedacht?

Eine neue Messung könnte das Weltbild der Kosmologen ins Wanken bringen.

Von Marlene Weiß

Hubble - Ausdehnung des Universums -  UGC 9391
Hubble-Konstante

Universum soll sich schneller ausdehnen als gedacht

Darauf deuten neue Messungen hin. Physikalisch lässt sich das nicht recht erklären.

European Extremely Large Telescope
Astronomie

Das Auge

Das European Extremely Large Telescope wird neue Planeten aufspüren, verborgene Galaxien und die ältesten Sterne.

Von Alexander Stirn

Zwergplaneten

Nasa-Sonde entdeckt neuen Mond im Weltraum

Das Weltraumteleskop Hubble hat einen kleinen, weißen Fleck fotografiert. Forscher jubeln: Es ist ein Mond, der um den Zwergplaneten Makemake kreist.

00:59
Zwergplaneten

Nasa-Sonde entdeckt neuen Mond im Sonnensystem

Das Weltraumteleskop Hubble hat einen kleinen, weißen Fleck fotografiert. Es ist MK2.

NASA/Goddard/Katrina Jackson

´Hubble" sichtet bislang fernste Galaxie
Weltraumforschung

Teleskop "Hubble" als Zeitmaschine: Forscher finden ferne Galaxie

Wissenschaftlern gelingt eine Reise in die Vergangenheit des Weltalls. In Rekordentfernung beobachten sie eine Galaxie aus den Kindertagen des Universums.

Astronomie

Ganz weit weg

Forscher haben eine Galaxie entdeckt, die älter sein soll als alle bisher bekannten Himmelsobjekte. Sie driftete bereits zu einer Zeit durchs Weltall, als dieses noch sehr jung war, 600 Millionen Jahre nach dem Urknall.

Von Robert Gast

Nanosatelliten

Spione im Weltraum

Schwärme kleiner, preisgünstiger Satelliten erobern das All. Forscher und Unternehmer sind begeistert - doch Datenschützer warnen vor einer neuen Ära der Überwachung.

Von Christian Honey

25 Bilder
Bilder
25 Jahre Hubble-Weltraumteleskop

Intergalaktische Farbenpracht

Schwarze Löcher, explodierende Himmelskörper, die Geburt von Sternen: Seit 25 Jahren sendet das Hubble-Weltraumteleskop Fotos des Universums zur Erde. Die Bilder zeugen von Ereignissen aus längst vergangener Zeit.

Wolken auf dem Mars
Mysteriöse Wolken

Der Mars raucht wie ein Schlot

Astronomen rätseln über ein Wetterphänomen auf dem Mars: Riesige Rauchfahnen reichen dort bis zu 250 Kilometer in die Atmosphäre hinauf. Die Wolkentürme scheint es aber nur am Marsmorgen zu geben.

Seeing Starlight Through a Planet's Rim
Weltraumteleskop Hubble

Astronomen finden Wasser auf kleinem Exoplaneten

Er ist 124 Lichtjahre entfernt und viermal so groß wie die Erde: Auf dem Exoplaneten HAT P-11b haben Astronomen vielversprechenden Wasserdampf aufgespürt. Für Leben ist es aber wohl zu heiß dort.

Der Sternenhimmel von Anfang März um 21.30 Uhr bis Ende März um 20.30 Uhr
Sternenhimmel

Zoom ins schwarze Loch

Das eine Milliarde Euro teure europäische "Extremely Large Telescope" in der chilenischen Wüste soll schwarze Löcher aufdecken. Auch Hobby-Astronomen können im März einiges am Sternenhimmel erspähen - etwa den Roten Planeten.

Von Helmut Hornung

Sternenhimmel

Auf der Suche nach E. T.

Viele Amateur-Astronomen stellen heute ihre Heimcomputer zur Verfügung, um Daten von Observatorien oder Satelliten zu analysieren. Aber auch ohne Profi-Teleskope ist im Februar einiges zu sehen.

Von Helmut Hornung

NASA handout image of Jupiter's moon Europa
Extraterrestrische Forschung

Volldampf auf dem Jupitermond

Spektakuläre Entdeckung dank des Weltraumteleskops Hubble: Am Südpol des Jupitermondes Europa schießen gewaltige Wasserdampffontänen bis zu 200 Kilometer in die Höhe. Der genaue Mechanismus ist zwar noch unklar - doch die Hoffnung auf Leben außerhalb der Erde wächst.

Von Hubert Filser

Die Monde des Neptun
Astronomie

Neptuns verlorener Mond

Seit er von der "Voyager-2"-Sonde aufgespürt wurde, war Naiad, einer der Neptun-Monde, nicht mehr gesehen worden. Nun wurde der winzige Begleiter des Planeten wiederentdeckt - auf einer "Hubble"-Aufnahme von 2004.

Kinsotarts - 'Gravity'
"Gravity" im Kino

Völlig losgelöst

600 Kilometer über der Erde tanzen die Menschen, unter ihnen Sandra Bullock und George Clooney, ein Ballett der Schwerelosigkeit in Alfonso Cuaróns neuem Film "Gravity". Selbst der Kollege James Cameron war fasziniert.

Von Fritz Göttler

Sternenhimmel im Juli

Unterwegs zu Plutos Reich

Der Zwergplanet Pluto und seine Monde sind auch mit dem Teleskop von der Erde aus kaum zu sehen. Deshalb ist die Raumsonde "New Horizons" unterwegs dorthin.

Von Helmut Hornung

Tiefer Blick in den Kosmos
"Hubble"-Teleskop

Tiefer Blick in Richtung Urknall

"Hubble" hat seinen bislang tiefsten Blick in die Vergangenheit des Kosmos geworfen: 13,2 Milliarden Jahre brauchte das Licht von der beobachteten Region bis zur Erde. Anhand der Aufnahmen des Weltraumteleskops lässt sich die Entwicklung von Galaxien fast bis zum Urknall zurückverfolgen.

Astronomen entdecken seltene Spiral-Galaxie
Astronomie

Seltene Spiral-Galaxie entdeckt

Astronomen haben eine ungewöhnliche Galaxie aufgespürt. Sie bildete sich schon etwa drei Milliarden Jahre nach Entstehung des Universums und zeigt doch ein ausgeprägtes Spiral-Muster.

'Hubble' entdeckt neuen Pluto-Mond
Astronomie

Hubble-Teleskop spürt fünften Mond des Pluto auf

Astronomen haben auf Bildern des Hubble-Teleskops einen Brocken mit einem Durchmesser von zehn bis 25 Kilometern entdeckt - P5 ist bereits der fünfte Mond des Zwergplaneten, der bislang aufgespürt wurde. Er könnte neue Hinweise auf die Entstehung des Pluto geben.

Venustransit

Was Astronomen umtreibt

Auch wenn längst nicht jeder Deutsche den Venustransit genießen konnte, beschert das Himmelsschauspiel der Astronomie große Aufmerksamkeit. Ihre Wissenschaflter versuchen, weit spektakulärere Phänomene zu erhellen: Wie hat sich das Universum entwickelt? Und wo im All gibt es noch Leben?

Von Christopher Schrader

Venustransit - ein seltenes Ereignis
Venustransit

Schatten auf dem Feuerball

Die letzte Chance für 105 Jahre: Am kommenden Mittwoch lässt sich beobachten, wie die Venus als dunkle Scheibe an der Sonne vorüberzieht. Wer das seltene Ereignis live sehen will, muss früh aufstehen.

Von Laura Hennemann

This image shows an infrared data taken by NASA's Spitzer Space Telescope of a region dubbed the 'Mountains of Creation.' Towering pillars of dust are aglow with the light of embryonic stars (white/yellow). The added detail in the Spitzer image reveals a 10 Bilder
Aufnahmen aus dem Weltraum

Die besten "Spitzer"-Bilder aus 1000 Tagen

Nur zwei seiner vier Kameras arbeiten noch, doch das Weltraumteleskop "Spitzer" liefert weiterhin spektakuläre Bilder. Nasa-Wissenschaftler haben die zehn besten Aufnahmen zusammengestellt.