Weltraumteleskop "Hubble"Das Auge im All

Am 24. April 1990 startete das Weltraumteleskop Hubble seine Mission im All. Seitdem hat es etwa 600.000 Bilder von rund 30.000 Himmelsobjekten aufgenommen.

Hubble hat seinen schon seinen 20. Geburtstag hinter sich. Seit dem 24. April 1990 kreist der Veteran der großen Weltraumteleskope um die Erde. "Hubble hat viel mehr geleistet, als sich irgendjemand hätte vorstellen können", sagt Robert Fosbury, der europäische Chefkoordinator für das Weltraumteleskop. Zu sehen ist hier ein Bild des Katzenaugennebels, das Hubble 2009 aufgenommen hat.

Foto: AFP Text: dpa/AFP

10. Dezember 2008, 11:102008-12-10 11:10:00 © Süddeutsche.de/mcs