Kochen:Prost Mahlzeit!

Kochen: Zu Austern passt Whisky ganz hervorragend - nicht nur im Glas daneben, sondern auch sacht mit der Sprühflasche darüber gestäubt.

Zu Austern passt Whisky ganz hervorragend - nicht nur im Glas daneben, sondern auch sacht mit der Sprühflasche darüber gestäubt.

(Foto: Irina Naoumov/mauritius images)

Kochen mit Spirituosen? Viele trauen sich da abseits von Saucen nicht so recht heran. Dabei ist es gar nicht so schwer - und kann das Essen wirklich bereichern. Eine Ermutigung.

Von Georg Etscheit

Flambieren ist sicher die spektakulärste Art, mit Spirituosen zu kochen. Doch der brennende Alkohol über einer Crêpe Suzette ist nicht nur Show oder gar Angeberei. Denn bei mehr als 200 Grad Celsius entstehen jede Menge Röstnoten, die sich mit der fruchtigen Orangensoße, dem karamellisierten Zucker sowie natürlich mit den Aromen der jeweiligen Spirituose zu einem intensiven Geschmack vereinen, sei es nun Rum, Cognac oder Brandy.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Kapitol-Stürmung
Wie nah die USA an einem Putsch waren
Harald Welzer
Soziologe Harald Welzer
"Als sei das Auto noch zukunftsfähig"
Volkswagen T6.1 California
VW California
Tiny House auf vier Rädern
neuanfang
SZ-Magazin
»Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB