Fan-Gesänge:Italien singt und sieht Gott

Roma Roma Roma - Vereinshymne des AS Rom

Selbst Menschen, die häufig in ein Fußballstadion gehen, sind nicht davor gefeit, sich bisweilen mit offenem Mund und einem leichten Frösteln zu ertappen.

Bei einem Heimspiel des AS Rom kümmert man sich nicht um Nummern und Ränge. Jeder setzt sich irgendwo hin und am Ende schüttelt sich alles irgendwie zusammen. Wenn das Stadio Olimpico mal ausverkauft ist, kann das durchaus beschwerlich sein, doch genau in dem Moment, wo der Deutsche grimmig denkt, "so ein Mist, jetzt sollen sie sieben Stück kassieren", da beginnt Antonello Venditti zu singen.

Der Mann hat dem AS Rom eine Hymne geschrieben. Und man kann dem Klub nur gratulieren, so einen Liedermacher als Fan zu haben. "Roma, Roma, Roma" kommt so leicht und lässig daher wie eine Vespa-Fahrt mit seiner Geliebten durch die römische Nacht. "Gelb wie die Sonne, Rot wie mein Herz" - die "unico grande amore" eben. Bei mehr als 70 000 Sängern entsteht eine Feierlichkeit wie bei einer Prozession. Angeführt vom Stadtheiligen Francesco Totti. (hum)

Ich habe Maradona gesehen - Fans des SSC Neapel

Wenn Diego Maradona die Hand Gottes ist, dann ist dieses Kurvenlied der Soundtrack des Übersinnlichen. In Neapel verehren sie den Argentinier bis heute mit solcher Inbrunst, dass dieser Gesang für immer fortbestehen wird.

"Oh mamma mamma mamma, oh mamma mamma mamma, sai perché mi batte el corazon, ho visto Maradona, ho visto Maradona, ué mammà, innamorato so'!!!" Es geht um die Epiphanie des Fußballgottes, verkörpert natürlich von: Maradona. Und wer den in Napoli auf dem Zenit seiner Schaffenskraft spielen sah, der kriegt halt Herzklopfen. So heftiges Herzklopfen, dann man im Grunde nur noch nach der lieben Mamma schreien kann. Da spielt es auch keine Rolle, dass der Text zwischen Italienisch, Spanisch und Biblisch changiert. Wer Diego gesehen hat, der ist verliebt, basta! Noch mehr als er es je in eine Frau sein könnte. (jbe)

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB