Interview mit Ex-Bayern-Profi Dante:"Wenn Messi Zeit hat zu überlegen, bist du tot"

Interview mit Ex-Bayern-Profi Dante: Man dürfe Messi und ihm keinen Raum geben, denn: "Mit Raum ist er der gefährlichste Spieler der Welt." - Dante (links) im Ligaspiel zwischen Nantes und PSG gegen Kylian Mbappé.

Man dürfe Messi und ihm keinen Raum geben, denn: "Mit Raum ist er der gefährlichste Spieler der Welt." - Dante (links) im Ligaspiel zwischen Nantes und PSG gegen Kylian Mbappé.

(Foto: JB Autissier/PanoramiC/Imago)

Der frühere Münchner Dante verteidigt in Frankreich regelmäßig gegen den Sturm von Paris. Er erklärt, warum das Rückspiel für die Bayern trotz der Verletzung von Neymar defensiv sehr viel härter werden wird.

Interview von Javier Cáceres

Dante Bonfim Costa Santos, 39, hat von 2008 bis 2016 in der Bundesliga gespielt. Nirgends war er so erfolgreich wie beim FC Bayern, dessen Trikot er (nach drei Spielzeiten bei Borussia Mönchengladbach) von 2012 bis 2015 trug. Er gewann in der Zeit nicht nur die nahezu zwangsläufigen Bundesligatitel - sondern unter anderem auch die Champions League, die für den FC Bayern am Mittwoch auf dem Spiel steht. Die Münchner treffen auf Paris Saint-Germain. Dante kennt PSG aus erster Hand. Denn nach einem Jahr beim VfL Wolfsburg wechselte der Brasilianer 2016 in die französische Ligue 1 zu Olympique Gymnaste Club de Nice, wo er in dieser Saison mit einer Ausnahme alle Saisonspiele bestritten hat.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFC Bayern München
:Ein Rumms von Julian Nagelsmann

Nach dem wackligen 2:1 in Stuttgart erörtert der Bayern-Trainer eine Taktik für das Rückspiel gegen Paris. Das wirft die Frage auf, ob Sportchef Salihamidzic im Winter einen falschen Spieler geliehen hat - oder der Trainer nur blufft.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: