Australian Open:Zverev erreicht Viertelfinale trotz Zuschauerprotest

Australian Open: Gegen Cameron Norrie ärgerte sich Alexander Zverev gerade in der Schlussphase oft über sein eigenes Spiel - am Ende war er vor allem erleichtert.

Gegen Cameron Norrie ärgerte sich Alexander Zverev gerade in der Schlussphase oft über sein eigenes Spiel - am Ende war er vor allem erleichtert.

(Foto: Julian Finney/Getty Images)

7:5, 3:6, 6:3, 4:6, 7:6 - der Tennis-Olympiasieger muss gegen Cameron Norrie sehr kämpfen, um zum dritten Mal unter die besten Acht in Melbourne zu kommen - eine Frau auf der Tribüne sorgt für eine Unterbrechung.

Alexander Zverev hat bei den Australian Open zum dritten Mal das Viertelfinale erreicht. Der Tennis-Olympiasieger gewann am Montag in Melbourne nach großem Kampf gegen den Briten Cameron Norrie mit 7:5, 3:6, 6:3, 4:6, 7:6 (10:3) und darf damit weiter vom ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere träumen. Zverev verwandelte nach 4:05 Stunden seinen ersten Matchball.

Im Kampf um den Halbfinaleinzug bekommt es Zverev nun am Mittwoch mit Wimbledon-Champion und aktuellen Weltranglistenzweiten Carlos Alcaraz aus Spanien zu tun, der den Serben Miomir Kecmanovic 6:4, 6:4, 6:0 bezwang. "Am Ende ist es ein Grand Slam, wo alle ihr bestes Tennis spielen. Und Cameron hat heute unglaublich gut gespielt", sagte Zverev nach der nächsten Zitterpartie. Schon in der zweiten Runde hatte er gegen den slowakischen Qualifikanten Lukas Klein erst im Tiebreak des fünften Satzes gewonnen: "Ich bin einfach nur glücklich, dass ich weiter bin."

Die Partie gegen Norrie wurde Mitte des dritten Satzes kurz von einem Zuschauerprotest unterbrochen. Eine Frau hatte von der Tribüne hinter Zverev Flugblätter auf den Platz geworfen. Sie wollte mit ihrer Aktion offenbar auf den Nahost-Konflikt hinweisen, auf den Zetteln stand "Free Palestine". Zwei andere Zuschauer zerrten sie aus der Arena, da keine Ordner eingriffen. Die Partie konnte nach wenigen Minuten fortgesetzt werden. Bei der Rückkehr ins Stadion bekamen die beiden Zuschauer von den übrigen Besuchern lauten Applaus.

Zur SZ-Startseite

Tennis
:Botschafterinnen mit dem Racket in der Hand

Bei den Australian Open straucheln die Favoritinnen - aber drei Ukrainerinnen haben sich ins Achtelfinale gespielt. Marta Kostjuk, Elina Switolina und Dajana Jastremska wollen auf großer Bühne an das Leid in ihrem Land erinnern.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: