bedeckt München
vgwortpixel

Ajax verpflichtet Louis van Gaal:Kalter Krieg in Amsterdam

Durch eine Intrige wird Louis van Gaal Generaldirektor von Ajax Amsterdam - Johan Cruyff ist außer sich, der FC Bayern München könnte von van Gaals neuem Job dagegen profitieren. Ob van Gaal den Münchnern allerdings diesen Gefallen tut, scheint zumindest fraglich.

Marc Overmars lehrt die Junioren und Profis von Ajax Amsterdam eine Kunst, die er zeit seines Lebens als Fußballer beherrschte: den Angriff. Overmars, 38, ist als Linksaußen auf die Welt gekommen, er hat für Ajax, Arsenal und Barcelona gespielt, die holländischen Fans riefen ihn "Meep, Meep" nach der rasend schnellen Trickcomic-Figur "The Roadrunner". Sein Wissen als Flügelstürmer gibt er jetzt an die A-Jugend und die Profis weiter.

Ex-Bayern-Trainer van Gaal wird Direktor bei Ajax Amsterdam

Ex-Coach Louis van Gaal könnte bald von der Gehaltsliste des FC Bayern München verschwinden.

(Foto: dapd)

Bloß am Donnerstag schob er eine Lektion in defensiver Diplomatie ein. Gefragt, wie er die ungeheuerlichen Vorgänge in der Führungsetage des Vereins einschätze, erwiderte er bedauernd: "Dafür kann ich hier nicht genug in die Küche gucken. Aber das Ganze verdient natürlich keinen Schönheitspreis."

Um hierzulande zu verstehen, was bei Ajax geschieht, muss man sich vorstellen, Vorstand und Aufsichtsrat des FC Bayern hätten hinter dem Rücken von Uli Hoeneß einen neuen Sportdirektor installiert, der exakt die Person ist, die Hoeneß keinesfalls wollte. Zudem muss man sich vorstellen, dass Hoeneß von seinen Ratskollegen konzertiert ausmanövriert worden wäre, als sie den neuen Mann anheuerten, und dass eine ganze Kompanie prominenter Ex-Fußballer in die Verschwörung verwickelt wäre: Effenberg, Matthäus, Scholl, Kahn und so weiter.

In der Wirklichkeit hat der FC Bayern eine nicht unwichtige Nebenrolle in der Geschichte, die seit Mittwochabend ganz Holland beschäftigt und Topthema in allen Nachrichten ist. Es geht, wie könnte es anders sein, um Johan Cruyff und Louis van Gaal, die der Öffentlichkeit außer als Berühmtheiten auch als erbitterte Feinde bekannt sind. Beide sind Hauptdarsteller in einem Stück, das seit mehr als vier Monaten unter dem Titel "Kalter Krieg bei Ajax" aufgeführt wurde.

Johan Cruyff tobt

Seit Mittwochabend aber, seit sich van Gaal gegen den erklärten Willen Cruyffs zum Generaldirektor von Ajax Amsterdam hat ernennen lassen, ist aus dem kalten ein offener Krieg geworden. Van Gaal war bei Ajax in drei verschiedenen Perioden als Spieler, Trainer und Sportmanager engagiert; Cruyff dient seinem als Aktiengesellschaft notierten Heimatklub derzeit als "Kommissarischer Rat", das ist eine Art Vorstandsposten.

Bundesliga: FC Bayern

Der Scheiterhaufen des Generals