Abstiegskampf brutal:Tanzen und Schluchzen

Was für ein Kampf um den Klassenerhalt: HSV-Trainer Labbadia sprintet, der VfB feiert vor der Fankurve, Paderborn bedankt sich für eine erstklassige Unterstützung, Freiburg geht unter.

Bilder vom letzten Spieltag

13 Bilder

Hannover 96 - SC Freiburg

Quelle: dpa

1 / 13

So endete die Saison im Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga. Dieser wirre Nachmittag, an dem sich so häufig die Konstellation im Abstiegskampf veränderte. Spieler des SC Freiburg betrauern den Abstieg. Damit hatte eigentlich kaum einer mehr gerechnet, denn die Badener waren vor dem letzten Spiel auf Platz 14 gestartet.

SC Paderborn - VfB Stuttgart

Quelle: dpa

2 / 13

Gleichzeitig in Paderborn. Die Spieler des VfB Stuttgart feiern wild den Klassenerhalt. Viele Wochen waren die Schwaben ganz unten in der Tabelle gewesen, nun gerettet auf Platz 15. Doch von vorne.

Hannover 96 - SC Freiburg

Quelle: dpa

3 / 13

Gleich zu Beginn trifft Hiroshi Kiyotake für Hannover gegen Freiburg.

Paderborn's Vucinovic scores a goal against VFB Stuttgart's goalkeeper Ulreich during their German Bundesliga first division soccer match in Paderborn

Quelle: Kai Pfaffenbach/Reuters

4 / 13

Und Marc Vicinovic für Paderborn gegen Stuttgart. Jetzt sind der VfB und der Hamburger SV direkt abgestiegen. Doch die beiden Traditionsvereine schlagen zurück.

Hamburger SV - FC Schalke 04

Quelle: Daniel Reinhardt/dpa

5 / 13

Der HSV trifft in der zweiten Halbzeit durch Ivica Olic und dann das durch Slabodan Rajkovic (im Bild) zum 2:0 gegen Schalke.

504676525

Quelle: AFP

6 / 13

Danach setzt Trainer Bruno Labbadia zum Sprint an.

SC Paderborn - VfB Stuttgart

Quelle: Friso Gentsch/dpa

7 / 13

Stuttgart hatte schon in der ersten Halbzeit ausgeglichen, dazu ein Dutzend bester Chancen ausgelassen. Erst Daniel Ginczek traf nach 72 Minuten mit einem der wichtigsten Treffer der Stuttgarter Klubgeschichte zum 2:1 (im Bild).

Hannover 96 v SC Freiburg - Bundesliga

Quelle: Ronny Hartmann/Getty Images

8 / 13

Die Entscheidung in Hannover. Freiburgs Torwart Roman Bürki kratzt den Ball von der Linie, trifft aber nur Verteidiger Pavel Krmas (Nummer 2), von dessen Schienbein der Ball ins Tor fliegt. 0:2 - Freiburg erzielt zwar noch ein Tor, doch es ist zu wenig.

Hamburger SV - FC Schalke 04

Quelle: dpa

9 / 13

So bleiben diese Bilder: Beim HSV feiern die Menschen, dass die Uhr des einzigen niemals abgestiegenen Gründungsmitglied der Bundesliga im Stadion zumindest noch bis zum Ende der Relegation gegen den Dritten der zweiten Liga laufen darf.

504673275

Quelle: AFP

10 / 13

Michael Frontzeck ist der Rettungstrainer von Hannover 96.

SC Paderborn 07 v VfB Stuttgart - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

11 / 13

Der VfB tanzt vor der Fankurve.

SC Paderborn 07 v VfB Stuttgart - Bundesliga

Quelle: Bongarts/Getty Images

12 / 13

Die Spieler des SC Paderborn bedanken sich bei den Zuschauern für eine erstklassige Unterstützung, der Aufsteiger muss wieder runter.

Hannover 96 v SC Freiburg - Bundesliga

Quelle: Ronny Hartmann/Bongarts/Getty Images

13 / 13

Bitterer aber ist der Abstieg des SC Freiburg. Trainer Christian Streich winkte den Anhängern zu. Danach sagte er: "Der Verein ist ein kleiner, aber ein großer in seinem Wesen. Wir werden das überstehen und wiederkommen."

© SZ.de
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB