2. Bundesliga:St. Pauli jubelt dreimal in fünf Minuten

16.10.2021, xemx, Fussball 2.Bundesliga, 1.FC Heidenheim - FC St.Pauli emspor, v.l. Maximilian Dittgen (FC St. Pauli) c

Doppelte Freude bei Maximilian Dittgen: In Heidenheim gelangen ihm gleich zwei Tore.

(Foto: Eduard Martin/imago images/Jan Huebner)

Die Kiezkicker drehen in Heidenheim einen frühen Rückstand und stehen an der Tabellenspitze, Ingolstadt und Kiel treten im Abstiegskampf auf der Stelle und Aue verpasst auch in Karlsruhe den ersten Saisonsieg.

Der FC St. Pauli hat mit einem weiteren Auswärtssieg die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga gefestigt. Die Hamburger setzten sich nach Rückstand beim 1. FC Heidenheim mit 4:2 (0:1) durch. Den letzten Platz konnte Aufsteiger FC Ingolstadt durch das 1:1 (0:1) gegen Holstein Kiel an Erzgebirge Aue abgeben. Die Sachsen unterlagen beim Karlsruher SC mit 1:2 (0:0).

St. Pauli drehte die Partie innerhalb von fünf Minuten in der zweiten Hälfte durch drei Treffer von Torjäger Guido Burgstaller (55./60.) und Max Dittgen (56.). Dittgen (81.) setzte aus Sicht der Gäste auch den Schlusspunkt. Tobias Mohr (4.) hatte die Heidenheimer frühzeitig in Führung gebracht, Tim Kleindienst (85.) gelang noch das 2:4. Der Österreicher Burgstaller erhöhte sein Saisontrefferkonto auf neun.

Der KSC hingegen verkürzte nach zuvor zwei Spielen ohne Erfolgserlebnis durch Tore von Fabian Schleusener (46.) und Philipp Hofmann (67.) den Rückstand auf die Aufstiegszone auf drei Punkte. Karlsruhes Torwart Marius Gersbeck sah nach einer Notbremse (80.) die Rote Karte. Anthony Barylla (83.) gelang der Anschlusstreffer für Aue.

In Ingolstadt brachte der Österreicher Benedikt Pichler (13.) die Kieler per Kopfball in Führung, Stefan Kutschke (46.) war ebenfalls per Kopf zum Ausgleich erfolgreich. Die Kieler konnten sich durch den Punkt nicht vom Tabellenende absetzen. Der neue FCI-Coach Andre Schubert, früher auch als Trainer in Kiel tätig, konnte bei seiner Heimpremiere punkten und seine Schützlinge auf den vorletzten Tabellenplatz mit fünf Zählern führen. Die Schanzer beendeten eine Negativserie von vier Pleiten in Folge.

Zur SZ-Startseite
DFB Interims Präsident Peter Peters 19.06.2021, Fussball Europameisterschaft 2021, Vorrunde, 2. Spieltag, Gruppe F, Por; Peters

DFB
:Alle Fragen wieder auf den Tisch

DFB-Interimspräsident Peter Peters will, dass der mysteriöse Vertrag des Medienberaters Kurt Diekmann erneut in einer Präsidiumssitzung diskutiert wird. Nach den neuesten Erkenntnissen wachsen im DFB Unruhe und Misstrauen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB