Unesco-KommissionPfahlbauten sind Weltkulturerbe

Gemeinsam mit anderen Alpenländern nominierte Deutschland Überbleibsel prähistorischer Siedlungen, um sie besser erforschen zu können. Auch das Hamburgische Wattenmeer steht nun unter dem Schutz der Unesco.

Prähistorische Pfahlbauten in Baden-Württemberg und Bayern genießen künftig als Weltkulturerbe besonderen Schutz - im Bild sind die Pfahlbauten in Unteruhldingen am Bodensee zu sehen. Das Komitee der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur stimmte einem Gemeinschaftsantrag mehrerer europäischer Länder zu. Sie hatten insgesamt 111 Pfahlbauten und Relikte prähistorischer Siedlungen für die Weltkulturerbeliste nominiert - sie stammen aus der Zeit von 4300 bis 800 vor Christus. Die Orte sind nun ...

Bild: dpa 24. November 2009, 13:022009-11-24 13:02:00 © sueddeutsche.de/kaeb/dd