Hängebrücken in den BergenSpektakel für Schwindelfreie

Auf Hängebrücken durch die Alpen: Wacklige Konstrukte führen über tiefe Schluchten, steile Abhänge und Gletscher. Manche führen sogar ins Nichts. Eine Auswahl.

In den Alpen werden immer mehr Hängebrücken gebaut. Sie führen über tiefe Schluchten, steile Abhänge und Gletscher - und manche sogar ins Nichts. Eine Auswahl. Von Stefan Herbke

Hängebrücke Längenfeld im Ötztal, Österreich

An Attraktionen ist das Tiroler Ötztal wahrlich nicht arm, nun gibt es eine weitere: Die 82 Meter lange Hängebrücke Längenfeld verbindet die Weiler Brand und Burgstein und ermöglicht Wanderern auf dem beliebten Panoramaweg bislang unbekannte Ausblicke über das Ötztal. Die Brücke wurde im Frühjahr 2013 in nur drei Monaten gebaut und kostete 400.000 Euro. Jetzt überqueren Wanderer in 150 Metern Höhe die Maurer Rinne - und sind so sicher vor Steinschlag.

Informationen

Leichte Rundwanderung oberhalb von Längenfeld, der die beiden wunderschön gelegenen Weiler Brand und Burgstein verbindet.

Zeit: 2 Stunden

Weitere Informationen unter www.laengenfeld.eu

Bild: Isidor Nösig/Ötztal Tourismus 23. September 2013, 13:212013-09-23 13:21:43 © SZ.de/cag/bön