USA:Bidens Störenfried gibt Ruhe

Lesezeit: 3 min

USA: Joe Manchin aus West Virginia ist der konservativste Demokrat im Senat. Dort zählt jede Stimme, meistens votierte er aber bisher gegen seine eigene Partei.

Joe Manchin aus West Virginia ist der konservativste Demokrat im Senat. Dort zählt jede Stimme, meistens votierte er aber bisher gegen seine eigene Partei.

(Foto: Anna Moneymaker/AFP)

Der Demokrat Joe Manchin torpedierte den Präsidenten bisher, wo er nur konnte. Warum unterstützt er ihn jetzt?

Von Christian Zaschke, New York

Wenn nicht alles täuscht, erleben die Demokraten gerade die schönste Zeit von Joe Bidens Präsidentschaft. Das verdankt sich einem Mann, von dem man bisher annehmen musste, dass er diese Präsidentschaft weiterhin unbarmherzig torpedieren wird, so lange, bis sie in Trümmern liegt. Doch nun hat Joe Manchin, demokratischer Senator aus dem extrem konservativen West Virginia, seine notorische Obstruktionshaltung geändert. Er hat einem milliardenschweren Ausgabenpaket zugestimmt, das sich als das Vermächtnis von Bidens Amtszeit erweisen könnte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Loving couple sleeping together; kein sex
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn der Partner keine Lust auf Sex hat?
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Haushaltshelfer
Leben und Wohnen
Die besten Haushaltshelfer
Photovoltaik
Was Mini-Kraftwerke auf dem Balkon bringen
Esther Perel
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB