bedeckt München 32°

Karlsruher Urteil zum Klimaschutzgesetz:Im Freitagssturm

Fridays for Future - Berlin

"Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut": Während der Verhandlungen zum Klimaschutzgesetz im September 2019 demonstrierten Hunderttausende: Menschenkette von "Fridays for Future"-Demonstranten vor dem Kanzleramt.

(Foto: Jörg Carstensen/dpa)

Die große Koalition einigte sich vor drei Jahren zögerlich auf ein vages Gesetz zum Klimaschutz. Dann wurde sie mehr und mehr zur Getriebenen. Ein Lehrstück über Politik in der Klimakrise.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Gut zwei Stunden ist die Nachricht schon alt, aber Roda Verheyen kann es immer noch nicht fassen. "Einfach unglaublich", sagt sie. "Wir reden endlich über die Sache und nicht mehr über die Zulässigkeit." Wie keine andere vertritt die Hamburger Anwältin seit Jahren Umweltverbände, Landwirte und Einzelpersonen bei Klagen auf mehr Klimaschutz; so auch bei der Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe. "Was heute passiert ist", sagt Verheyen, "ist das Ergebnis von 25 Jahren Arbeit."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
DEUTSCHLAND BONN 10 02 2015 Feature Bewerbung MR N
Karriere
Darf man im Lebenslauf schummeln?
Teaserbilder Interrailreise Rühle
Interrail
Mit dem Zug durch Europa
Österreichs Kanzler Kurz
Österreich
Wiener Gemetzel
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
SZ-Magazin
SZ-Magazin
»Unsere Zweifel und Schwächen sagen, wer wir sind«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB