Serge Klarsfeld:"Wir werden uns immer gegen Rechtsextremismus einsetzen"

Lesezeit: 2 min

Serge Klarsfeld: Das deutsch-französische Historikerpaar Beate und Serge Klarsfeld in ihrer Pariser Wohnung.

Das deutsch-französische Historikerpaar Beate und Serge Klarsfeld in ihrer Pariser Wohnung.

(Foto: Léonardo Kahn)

Die Nazijäger Serge und Beate Klarsfeld haben sich in Perpignan von einem rechtsextremen Bürgermeister auszeichnen lassen. Im Interview erklärt der Zeitzeuge, warum er darin kein Problem sieht.

Von Léonardo Kahn

Am 14. Oktober hat Louis Aliot, Ex-Partner Marine Le Pens, eine neue Gedenkstädte in Perpignan eingeweiht - zum großen Erstaunen in Anwesenheit zweier prominenter Gäste, der Nazijäger Serge, 87, und Beate Klarsfeld, 83. Das deutsch-französische Paar prägt bis heute die Aufarbeitungsarbeit der Shoah in Frankreich. Gemeinsam führten sie mehrere Entführungsversuche von NS-Kriegsverbrechern aus, um diese vor Gericht zu stellen. Nun ließen sich beide von dem Rechtsextremisten Aliot mit einer Ehrenmedaille auszeichnen. Wie passt das zusammen?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Gesundheit
»Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen«
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Zur SZ-Startseite