bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Angriffe: Wie können Politiker geschützt werden?

Bundestag

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby war nicht in seinem Wahlkreisbüro in Halle, als in der Nacht zum Mittwoch die Schüsse fielen.

(Foto: dpa)

Immer wieder werden Politiker attackiert, so wie jüngst Karamba Diaby. Es sei Aufgabe der Zivilgesellschaft, den Tätern klar zu machen, dass sie Kriminelle sind, kommentiert SZ-Autor Detlef Esslinger - und der Staat solle sich so unerbittlich wie möglich zeigen.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/frdu
Zur SZ-Startseite