bedeckt München

Demonstrationen - Mainz:Impfgegner demonstrieren im Vorgarten von Innenminister

Corona
Die Treppenstufen vor der Haustür des Innenministers. Foto: Lewentz/Privat/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kamp-Bornhofen/Mainz (dpa/lrs) - Corona-Impfgegner haben sich im privaten Vorgarten des rheinland-pfälzischen Innenministers Roger Lewentz (SPD) zu einer Mahnwache versammelt. Ihn und seine Familie habe der Protest am vergangenen Samstagabend bei seinem Haus in Kamp-Bornhofen am Rhein erschreckt und empört, teilte Lewentz am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mit. Zuerst habe er am Rande einer Podiumsdiskussion der "Rhein-Zeitung" darüber gesprochen - sie berichtete am Freitag darüber.

Die Gruppe von etwa 20 bis 30 Impfgegnern habe gegen eine angebliche Impfpflicht demonstriert, ergänzte Lewentz. Auf den Treppenstufen vor seinem Haus im Rhein-Lahn-Kreis fanden sich zwischen roten Grabkerzen Zettel mit Sätzen wie "Kein Maskenzwang, denn Lachen und Atmen ist Leben!" und "Lasst uns, unsere Kinder, unsere Eltern und Großeltern in Frieden und Freiheit leben".

Der rheinland-pfälzische SPD-Chef Lewentz sprach von einer Grenzüberschreitung. Eine solche organisierte Aktion gegen ihn habe er noch nie erlebt. Einen Corona-Impfzwang gebe es nicht. Die Polizei ermittele. Lewentz ist ihr oberster Dienstherr im Land.

© dpa-infocom, dpa:210129-99-221131/4

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema