Antarktis Kampf um den Krill

Er ist bedroht wegen der Omega-3-Fettsäuren in seinem Öl: der antarktische Krill.

(Foto: Picture Press/Flip Nicklin)

Der Bundestag verlangt in einem einstimmigen Antrag, alles zu tun, um das Meer bei der Antarktis zu retten. Nun ist die Bundesregierung dran - vor allem Norwegen und Russland müssen von dem Plan überzeugt werden.

Von Michael Bauchmüller, Berlin

Der Bundestag stellt sich hinter die Einrichtung des weltgrößten Meeresschutzgebietes - und das quer über verschiedene Fraktionen. Einstimmig verabschiedete das Parlament am Freitag einen entsprechenden Antrag. Darin fordert es die Bundesregierung auf, alles zu tun, damit das "einzigartige Ökosystem" des Wedellmeeres unter Schutz gestellt wird. Dieses bilde "eine Schatzkammer der Artenvielfalt", heißt es in dem gemeinsamen Beschluss.

Das Wedellmeer liegt im südlichen Ozean der Antarktis. Es ist Heimat zigtausender Arten, viele davon kommen nur dort vor. Auf den eisbedeckten ...