bedeckt München 18°

Promis der Woche:Vito Schnabel muss vor Gericht

Der Ex von Heidi Klum wurde mit Drogen erwischt und der Kardashian-Clan wächst weiter. Außerdem in den "Promis der Woche": gammeliger Hochzeitskuchen, turtelnde Royals und ein erbitterter Popcorn-Streit.

5 Bilder

Vito Schnabel

Quelle: picture alliance / dpa

1 / 5

Keine gute Woche für Vito Schnabel. Am Montag wurde seine Trennung von Topmodel Heidi Klum bekannt, seit Donnerstag geistert ein Polizeifoto des 31-jährigen Kunsthändlers durchs Netz. Wie die US-Klatschseite TMZ berichtete, hatten Polizisten ihn Anfang September auf einem Musikfestival im Bundesstaat Nevada mit selbstgemachten "Magic Mushrooms" erwischt. Die Pilze mit halluzinogener Wirkung sind nicht nur in den USA illegal. Auf Herstellen und Dealen stehen bis zu fünf Jahre Haft - dementsprechend bedröppelt schaut Schnabel auf dem kürzlich veröffentlichten Bild drein. Mittlerweile ist er auf Kaution frei, wann das Verfahren stattfindet, steht noch nicht fest.

Kim Kardashian

Quelle: AP

2 / 5

Nun ist es also offiziell: Pünktlich zu Beginn der zehnten Staffel "Keeping Up With The Kardashians" auf dem US-Fernsehsender E! hat die 36-jährige Kim Kardashian bestätigt, dass der Clan weiter wächst. Sie und Rapper Kanye West erwarten nach North (4) und Saint (1) ihr drittes Kind und sichern der erfolgreichen Reality-Show damit höchstwahrscheinlich wunderbare Quoten. Laut Bericht des US-Magazins People soll sich das Paar dazu entschieden haben, das Kind von einer Leihmutter austragen zu lassen. Seit Kurzem halten sich zudem hartnäckige Gerüchte über Schwangerschaften zweier weiterer Schwestern. Auch Khloe Kardashian (33) und Kylie Jenner (20) sollen in anderen Umständen sein. Wer wissen will, ob das stimmt, muss vermutlich Sonntagnacht amerikanisches Fernsehen schauen.

Prinz Harry in Kanada

Quelle: dpa

3 / 5

Kaum ist Prinz Harrys erster offizieller Auftritt mit Freundin Meghan Markle absolviert, deutet die Klatschpresse jede noch so kleine Beobachtung als klares Indiz für eine baldige Familienplanung der beiden. Markle, die eine Designer-Bluse mit dem Namen "The Husband" (der Ehemann) trug, als sie öffentlich mit Harry turtelte, versucht damit subtil auf eine bevorstehende Hochzeit hinzuweisen - Harry, der am Mittwoch auf der Zuschauertribüne eines Volleyballspiels für seine dreijährige Sitznachbarin Grimassen zog, kann seine Vatergefühle kaum mehr unterdrücken. Vielleicht. Vielleicht hatte er aber auch keinerlei Hintergedanken, als er dem Mädchen scherzhaft sein Popcorn verwehrte. Vorher hatte sie sich völlig unbeeindruckt von seiner Royalität mehrfach aus der Tüte bedient, ohne dass der in ein Gespräch vertiefte Prinz davon mitbekam. Das Netz reagierte entzückt.

Hochzeitstortenstück von William und Kate versteigert

Quelle: dpa

4 / 5

Gerüchten über eine bevorstehende Hochzeit von Harrys Bruder William und Herzogin Kate wurde schon vor sechs Jahren ein Ende gesetzt. Im April 2011 ließ sich das Paar vor den Augen der Weltöffentlichkeit vermählen. Die Hochzeitstorte durften jedoch nur geladene Gäste probieren - und derjenige, der am Mittwoch ein übriggebliebenes Stück des Obst-Marzipan-Meisterwerks ersteigerte und mit der Verkostung eine Lebensmittelvergiftung in Kauf nehmen würde. Dem Londoner Auktionshaus Chiswick hat das Gebäck, eingewickelt in fettabweisendes Schutzpapier, umgerechnet rund 730 Euro eingebracht.

FILE: Kit Harington and Rose Leslie Are Engaged

Quelle: Anthony Harvey

5 / 5

Kit Harington und sein ehemaliger Co-Star aus der TV-Serie "Game of Thrones" haben sich verlobt - Nicole Kidman sei Dank. Vor wenigen Monaten hatte sie den Jon Schnee-Darsteller in einer Talkshow bereits zum Antrag aufgefordert. "Wenn ihr schon zusammen wohnt, finde ich es irgendwie schön, sich zu verloben." Der britische Schauspieler antwortete: "Ich werde von Nicole Kidman unter Zugzwang gesetzt. Schritt für Schritt." Dem hat er ganz offensichtlich nun nachgegeben und veröffentlichte Mitte der Woche eine Anzeige in der britischen Times. Bleibt dem Paar zu wünschen, dass die Hochzeit nicht ähnlich ereignisreich wird wie die Vermählungen in der Serie.

© sz.de/dpa/lgu/ick
Zur SZ-Startseite