Leserdiskussion Netzpolitik: Sind die Proteste gegen das Urheberrecht fehlgeleitet?

Ist der Kampf um die Freiheit des Internets in Wahrheit ein Kampf um die Datensouveränität der Internet-Konzerne?

(Foto: dpa)

Wer gegen die EU-Urheberrechtsreform auf die Straße geht, protestiert nicht für die Freiheit des Internets. Er opfert seine Bürgerrechte, kommentiert unser Autor. Werden die Demonstranten zu Gehilfen von US-Konzernen, ohne es zu wissen?

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.