Kriminalität - Aachen:Prozessauftakt wegen versuchten Mordes: Trio vor Gericht

Aachen
Die Statue der Justitia steht im Gegenlicht der Sonne. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Aachen (dpa/lnw) - Vor dem Aachener Landgericht beginnt am Mittwoch (10.30 Uhr) ein Prozess wegen versuchten Mordes gegen eine 24 Jahre alte Frau und einen 38 Jahre alten Mann. Dem dritten, 31 Jahre alten Angeklagten wird Anstiftung zu der Straftat vorgeworfen. Das Trio aus Aachen soll den Tod einer Frau - der Ex-Freundin des 31-Jährigen - geplant haben, weil diese ihr ungeborenes Kind nicht abtreiben lassen wollte.

Aufgeflogen waren die Tatverdächtigen nach einem mysteriösen Überfall im Februar in Übach-Palenberg bei Aachen: Damals war eine Frau nach einem provozierten Auffahrunfall zum Geldabheben gezwungen und hinterher in ihre Wohnung gesperrt worden. Sie hatte sich befreien können und die Polizei alarmiert. Die Überfallene war die Mutter der Ex-Freundin.

Der Prozess am Landgericht Aachen hatte bereits im Juni begonnen. Allerdings war die 24-jährige Angeklagte am Tag der Plädoyers Anfang Juli im Gericht zusammengebrochen. Das Verfahren konnte nicht innerhalb der Fristen beendet werden und muss neu aufgerollt werden. Den deutschen Angeklagten drohen lange Haftstrafen.

© dpa-infocom, dpa:210803-99-691248/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB