Ein Satellitenbild zeigt Dorian, wie er mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 300 Kilometern pro Stunde auf die Bahamas trifft. An der Küste lag der Meeresspiegel sieben Meter über dem üblichen Niveau, teilte das Hurrikanwarnzentrum in Miami am Sonntag mit. "Es ist verheerend", sagte Joy Jibrilu, Generaldirektorin des Tourismus- und Luftfahrtministeriums der Bahamas. "Es ist von großem Schaden an Gebäuden und Infrastruktur berichtet worden."

Bild: AFP 2. September 2019, 07:182019-09-02 07:18:11 © SZ.de/dpa/ap/wib/lalse/bix/dit