Film über die Einstein-Familie "Er war der Mann, den Hitler am meisten hasste"

"Es herrschte ein Geist großer Freiheit", sagen Paola und Lorenza Mazzetti über den Einstein-Clan.

(Foto: Cinefattoria)

Paola und Lorenza Mazzetti wuchsen bei Albert Einsteins Cousin Robert auf. Die 90-jährigen Zwillinge erzählen vom Leben mit dem Einstein-Clan, der Hippie-Mentalität der Familie - und wie grausam Hitler sich an dem Physiker rächte.

Interview von Julius Müller-Meiningen

Am 3. August 1944 bricht für Lorenza und Paola Mazzetti eine Welt zusammen. In einer Villa in der Toskana ermorden deutsche Soldaten die Adoptivfamilie der Zwillingsschwestern. War das eigentliche Ziel dieses Massakers der in die USA emigrierte Physiknobelpreisträger Albert Einstein? Die heute 90-jährigen Schwestern sind die letzten lebenden Zeugen. Am 24. August kommt der Film "Einsteins Nichten" von Regisseur Friedemann Fromm in die deutschen Kinos. Wir haben die Protagonistinnen vorab gesprochen.

SZ: Das Drama Ihres Lebens beginnt mit dem ...