bedeckt München 10°

Schule:"Das Abschalten fällt nicht immer leicht"

Tausende Schüler kehren in den Präsenzunterricht zurück

Mal Präsenz, mal Distanzunterricht. Seit Beginn der Pandemie geht es hin und her.

(Foto: dpa)

Unterricht mal in Präsenz, dann wieder auf Distanz, dazu jede Menge Hygienemaßnahmen: Die Corona-Krise verlangt von Schulen sehr viel Flexibilität. Zwei Lehrer erzählen, welche Strategien sie in ihrem Berufsalltag anwenden.

Interview von Arnold Zimprich

Carolin Schöllhorn (28) und Benedikt Hirschmann (26) sind Grundschullehrer an der Grund- und Mittelschule Königsdorf. Im Interview erzählen die jungen Pädagogen, was das Unterrichten während einer Pandemie ausmacht, wie die Koordination durch die Schulleitung läuft - und warum sich die meisten Schüler ihrer Einschätzung nach inzwischen gut mit den Corona-Maßnahmen arrangiert haben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
House Minority Whip Steve Scalise And House GOP Conference Chair Liz Cheney Hold News Conference
US-Republikaner
Donald Trumps langer Schatten
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zur SZ-Startseite