Weltcup-Auftakt in Kanada Kira Weidle überrascht mit Podiumsplatz

Die 22 Jahre alte Skirennfahrerin aus Starnberg erreicht bei den Abfahrtsrennen in Lake Louise einen dritten und einen elften Platz. Damit hat sie sich bereits für die Weltmeisterschaft qualifiziert.

Von Carolin Fries

Kira Weidle aus Starnberg ist am Wochenende sensationell in die Weltcup-Saison gestartet. Die 22 Jahre alte Starnbergerin belegte im ersten Abfahrtslauf in Lake Louise überraschend als beste Deutsche den dritten Platz.Sie feierte damit den ersten Podiumsplatz in ihrer noch jungen Profi-Karriere und zugleich die Qualifikation für die Weltmeisterschaft im Februar in Are. Im zweiten Rennen am Samstagabend wurde sie Elfte.

Kira Weidle fährt heuer erst ihre dritte Weltcup-Saison. Im vergangenen Jahr überraschte sie ebenfalls in Lake Louise, damals mit einem achten Platz. Und auch heuer war sie schon in den Trainings schnell. Dass sie es am Freitag mit Startnummer 20 bei schlechten Sichtverhältnissen soweit nach vorne schaffte, überraschte dennoch. Umso größer war der Jubel. Im Ziel ballte die Starnbergerin zufrieden die Faust. ´Heute bin ich mal Weltspitze`, sagte sie später. Schneller waren nur die Siegerin Nicole Schmidhofer (Österreich) und Michelle Gisin aus der Schweiz.

Beim zweiten Rennen am Samstagabend ging Kira Weidle bei Sonnenschein und mit Startnummer zehn auf die Strecke. Ihr Lauf war gut, doch im Ziel schüttelte sie enttäuscht den Kopf. Am Ende reichte es für Platz zehn. Den Sieg sicherte sich erneut Nicole Schmidhofer vor hrer Landsfrau Cornelia Hütter und der Schweizerin Michelle Gisin.

Rennfahrerin Kira Weidle aus Starnberg startet in Lake Louise

Die Wintersportlerin aus Starnberg will sich an die Besten der Welt heranarbeiten. Interview von Carolin Fries mehr...