Vortrag von Slavoj Žižek:Was Europa rettet

Vortrag von Slavoj Žižek: Will über das "emanzipatorische Potenzial" Europas sprechen: Slavoj Žižek.

Will über das "emanzipatorische Potenzial" Europas sprechen: Slavoj Žižek.

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa)

Der slowenische Philosoph Slavoj Žižek will in einem Vortrag in München darlegen, warum es sich lohnt, für das europäische Erbe zu kämpfen.

Dass es sich lohnt, für das europäische Erbe zu kämpfen, wird kaum jemand bestreiten wollen - Slavoj Žižek will dafür in München jedenfalls Argumente zusammentragen. Der zuletzt bei der Frankfurter Buchmesse polarisierende slowenische Philosoph wird im Residenztheater (wo derzeit seine Antigone-Bearbeitung zu sehen ist) das "emanzipatorische Potenzial des europäischen Kontinents" diskutieren. Und will in seinem Vortrag in englischer Sprache, ausgehend vom Beginn "Ein Gespenst geht um in Europa" des Kommunistischen Manifests, über ein spezielles Gespenst sprechen: das "Gespenst des Eurozentrismus".

Slavoj Žižek, "Für Europa", Vortrag, Mittwoch, 6. Dez., 20 Uhr, Residenztheater, München, Max-Joseph-Platz 1, residenztheater.de

Zur SZ-Startseite

SZ PlusSchauspielerin Lisa Wagner im Porträt
:"Ich kann nichts dafür, ich bin einfach genial"

Als Schauspielerin geht Lisa Wagner gerne aufs Ganze. Beim Interview auch: Auf eine Partie Darts mit der Wahlmünchnerin aus Anlass der großartigen Serie "Die Wespe".

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: