Reitsport & Messe:Spektakel hoch zu Ross

Lesezeit: 1 min

Reitsport & Messe: Tobias Bachl gewann mit seiner Stute Cicera de la Vayrie im Mai 2021 die Qualifikation im Springreiten.

Tobias Bachl gewann mit seiner Stute Cicera de la Vayrie im Mai 2021 die Qualifikation im Springreiten.

(Foto: Stefan Lafrentz /imago images)

Mit der "Pferd International" kommt das größte Reit-Event Süddeutschlands für vier Tage nach München.

Von Ariane Witzig

Imposante Friesen aus dem hohen Norden, lässige Quarter Horses aus dem Wilden Westen und natürlich die Haflinger-Quadriga von Claus Luber, der auf seinem Kampfwagen wie Ben Hur durchs Stadion donnert: Sie alle sind dabei, wenn sich bei der "Pferd International München" wieder die Elite des Reitsports in Riem trifft. Besonders beliebt ist wie immer das Schauprogramm. Laury Tisseur, bekannt durch seine Auftritte bei der Pferdeshow "Cavalluna", zeigt wieder waghalsige Manöver mit und auf seinem Gespann. Instagram-Liebling Julia Steinbrecher alias Julia Libertyhorses, die Westernreiten mit Liberty kombiniert und damit eine große Follower-Gemeinde hat, bringt ihre Quarter Horses und drei Minis mit. Besonders lehrreich für Pferdefans ist es, wenn Yvonne Gutsche mit ihrem Schimmelwallach zeigt, wie weit das Vertrauen zwischen Tier und Mensch gehen kann - wenn es der Mensch denn richtig macht. Und auch das obligatorische Poloturnier steht wieder auf dem Programm.

Das Hauptaugenmerk liegt jedoch wie immer auf dem internationalen Kräftemessen in den Kategorien Dressur, Springen, Voltigieren und dem Vielseitigkeitssport Working Equitation, bei denen die Teilnehmer Weltranglistenpunkte sammeln können. Der Große Preis von Bayern, der traditionell als anspruchsvollste Prüfung am Sonntagnachmittag auf dem Programm steht, wird wieder in zwei Umläufen ausgetragen und ist gleichzeitig die zweite Etappe der "Bemer Riders Tour 2022". Vorjahressiegerin Simone Blum wird versuchen, ihren Titel gegen die Konkurrenz zu verteidigen.

Auch der Messebereich ist ein wichtiger Bestandteil. Im Freigelände und in Zelthallen präsentieren die Aussteller alles rund ums Ross, vom Sattel über die Ernährung bis zur Bekleidung. Den Kleinen wird Kurzweil versprochen mit Ponyreiten und Betreuung, es gibt Livemusik, Tanz und eine Charity-Versteigerung. Und wer nach alldem darüber nachdenkt, sich vielleicht selbst ein Pferd zuzulegen, kann sich bei den vielen Züchtern über die verschiedenen Rassen informieren.

Pferd International München, Do.-So., 26.-29. Mai, Olympia-Reitanlage in Riem, Landshamer Str. 11, Infos unter www.pferdinternational.de

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB