bedeckt München 14°

Angriff auf Wachleute:Maskenkontrolle eskaliert

Erneut ist eine Kontrolle wegen fehlender Mund-Nasen-Bedeckung eskaliert. Als eine Streife der U-Bahnwache am Samstagmorgen im Sperrengeschoss des U-Bahnhofs Sendlinger Tor einen 24-jährigen Münchner ansprach, weil er keine Maske trug, schlug dieser unvermittelt auf die Wachleute ein und beschimpfte sie. Die Streife brachte den Mann zu Boden und rief die Polizei. Nach Feststellung der Personalien fanden die Beamten in ihrem Computer zahlreiche Einträge zu dem 24-Jährigen wegen früherer Delikte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurde der Mann wegen Widerstands, Beleidigung, Körperverletzung und eines Verstoßes gegen die Infektionsschutzverordnung angezeigt. Aufgrund seines aggressiven und auffälligen Verhaltens veranlassten die Beamten im Anschluss eine Einweisung in ein psychiatrisches Krankenhaus.

© SZ vom 24.11.2020 / anh/van
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema