bedeckt München 13°

S-Bahn München:Bahn sperrt Stammstrecke an vier Wochenenden

Bauarbeiten an der gesperrten S-Bahn Stammstrecke in München, 2019

Auch 2019 hat die Bahn in den Sommerferien an mehreren Wochenenden die Münchner S-Bahn-Stammstrecke gesperrt, um die Stationen im Untergrund zu renovieren.

(Foto: Sebastian Gabriel)

Zwischen 31. Juli und 24. August fahren jeweils von Freitagabend bis Montagmorgen keine Züge durch den Tunnel unter der Innenstadt. Dort werden die Stationen modernisiert.

Während der Sommerferien müssen sich Fahrgäste der S-Bahn auf erhebliche Einschränkungen gefasst machen. Zwischen dem 31. Juli und dem 24. August wird die Stammstrecke nach Angaben der Deutschen Bahn an vier Wochenenden teilweise gesperrt. Grund dafür sind Modernisierungsarbeiten an den unterirdischen Stationen auf der Stammstrecke. Geplant sind diese Sperrungen jeweils von Freitagabend (etwa von 22.40 Uhr an) bis Montagfrüh (etwa bis 4.40 Uhr).

Zwischen den Stationen Donnersbergerbrücke und Ostbahnhof sollen dann Busse die Bahnen ersetzen, nach DB-Angaben "größtenteils im Sieben-Minuten-Takt". Die Züge, die von den Außenästen in Richtung Stadt kommen, enden vorzeitig in Pasing und am Ostbahnhof oder werden oberirdisch bis zum Hauptbahnhof gefahren. Die S 8 zum Flughafen umfährt die Stammstrecke über den Südring.

Während der Woche sollen die S-Bahnen nach Fahrplan verkehren, allerdings entfällt in jeweils einer Fahrtrichtung der Halt am Stachus und am Isartor. Bis zum Jahr 2021 sollen alle fünf Bahnhöfe auf der Stammstrecke umgebaut sein. Informationen über Sperrungen und Baumaßnahmen unter: www.s-bahn-muenchen.de/baustellen.

© SZ vom 17.07.2020 / tbs/kast

Zwischen Münchner Freiheit und Universität
:Neue Weichen: U-Bahnlinien 3 und 6 wochenlang gesperrt

Seit diesem Montag, 13. Juli, bedeutet das für 180 000 Fahrgäste täglich bis zu 20 Minuten längere Fahrtzeiten - zehn Wochen lang.

Von Andreas Schubert

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite