bedeckt München

Polizei in München:Unbekannter verletzt Kind beim Rodeln im Riemer Park

Der Sechsjährige erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, der Täter flüchtete nach dem Unfall.

Ein sechs Jahre alter Bub ist am Sonntagnachmittag beim Schlittenfahren im Riemer Park schwer verletzt worden. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge stand das Kind nach 17 Uhr am Ende einer etwa hundert Meter langen Eisbahn. Eine unbekannte Person rutschte den Hang hinunter und stieß den Jungen um.

Dabei zog sich der Sechsjährige ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zu und verlor das Bewusstsein. Der Rettungsdienst brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Sein Vater war vor Ort, bekam den Zusammenstoß aber nicht mit. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Angaben zu der unbekannten Person machen können, die den Jungen umgeworfen hat. Hinweise an die Polizei unter 089/ 6216-3322.

© SZ vom 20.01.2021 / anh/wean/van
Zur SZ-Startseite
Schnee im Englischen Garten

Polizei in München
:Eisläufer brechen ein - Kleinhesseloher See geräumt

Die Polizei muss im Englischen Garten ausrücken und warnt davor, die Eisflächen der Gewässer zu betreten.

Lesen Sie mehr zum Thema