Selbstbestimmung:"Wieso muss mir dafür Respekt ausgesprochen werden?"

Lesezeit: 4 min

Selbstbestimmung: Emilia Schmidt, Absolventin der deutschen Meisterschule für Mode. In ihrem Abschlussprojekt geht es um die Tabuisierung der nackten weiblichen Brust.

Emilia Schmidt, Absolventin der deutschen Meisterschule für Mode. In ihrem Abschlussprojekt geht es um die Tabuisierung der nackten weiblichen Brust.

(Foto: Arlet Ulfers)

Seit ihrem 18. Lebensjahr trägt Emilia Schmidt keinen BH mehr. Mit ihrem Abschlussprojekt an der Designschule München will sie auch anderen Frauen Mut dazu machen und zeigen: Nackte Brüste sind doch ganz normal.

Von Katharina Federl

Emilia Schmidt trägt drei Ketten um den Hals, einen kleinen silbernen Ring im rechten Nasenflügel, eine große goldene Spirale im linken Ohr, an fast jedem Finger ein Ring. Sie trägt gerne viel Schmuck, auch auf dem Foto, das die erste Seite ihres Magazins TABUSen ziert, fallen die vielen kleinen Accessoires an ihrem Körper auf. Was noch auffällt: Emilia trägt kein T-Shirt auf dem Foto, auch keinen Pullover oder BH. Sie zeigt ihre nackten Brüste, unzensiert. Ihre Freundinnen und Familie könnten jetzt vermutlich sagen: Die erkennen wir sofort.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Esther Perel
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
München
Stichwort "Ingwer": Schuhbeck vor Gericht
Loving couple sleeping together; kein sex
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn der Partner keine Lust auf Sex hat?
Haushaltshelfer
Leben und Wohnen
Die besten Haushaltshelfer
Photovoltaik
Was Mini-Kraftwerke auf dem Balkon bringen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB