bedeckt München 13°

Stadtratsbeschluss:Vier Freibäder bleiben bis Ende September  geöffnet

So soll die Badesaison verlängert werden.

Vier der acht Münchner Freibäder sollen heuer bis Ende September geöffnet bleiben - so soll die Badesaison verlängert werden. Das hat der Feriensenat des Stadtrats am Mittwoch beschlossen und damit einen Vorschlag von Bäderchefin Christine Kugler angenommen.

Die CSU hatte zunächst beantragt, in dieser Saison alle Freibäder länger offen zu lassen, weil sie Corona-bedingt deutlich später gestartet war als sonst und die Menschen sich bevorzugt draußen aufhalten.

Das Dantebad und das Schyrenbad bleiben ohnehin nutzbar, dazu kommen nun noch das Michaelibad und das Prinzregentenbad. In den anderen Bädern wäre eine Verlängerung laut Kugler nicht so einfach möglich.

© SZ vom 03.09.2020 / hob

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite