bedeckt München

SZ im Dialog mit Dieter Reiter:München in der Corona-Krise

Stadtratssitzung in München in Zeiten der Corona-Krise, 2020

Oberbürgermeister Dieter Reiter bei einer Stadtratssitzung in Corona-Zeiten.

(Foto: Stephan Rumpf)

Seit März arbeitet Oberbürgermeister Dieter Reiter permanent im Krisenmodus. Am 2. Dezember spricht die SZ mit ihm ab 19 Uhr über das Regieren in Corona-Zeiten.

Im März ist Dieter Reiter (SPD) als Oberbürgermeister wiedergewählt worden. Seitdem arbeitet er permanent im Krisenmodus.

Verordnungen zum Infektionsschutz, die Absagen von Oktoberfest und Christkindlmarkt, der Streit um die Maskenpflicht für Grundschüler, Stadtratssitzungen im Theater, um die Mindestabstände einzuhalten: 2020 gab es vieles, was es zuvor so noch nie gab - und die Pandemie dürfte München auch noch lange beuteln. In den kommenden Jahren droht ein gigantisches Haushaltsdefizit.

Am 2. Dezember sprechen wir mit Dieter Reiter ab 19 Uhr eine Stunde lang über das Regieren in Corona-Zeiten, live zu sehen auf sz.de/reiter. Wenn Sie Fragen an den Oberbürgermeister haben, dann schicken Sie uns diese gerne, bis zum 30. November, an muenchen-online@sz.de.

Weitere Informationen zu virtuellen Veranstaltungen der Süddeutschen Zeitung finden Sie auf SZ Erleben.

© SZ vom 21.11.2020/infu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite