Ausstellung in der Graphischen Sammlung:Berlin mal anders

Ausstellung in der Graphischen Sammlung: Spontane Schnappschüsse aus dem Alltag: hier Kirmses Werk "Bust" von 2022.

Spontane Schnappschüsse aus dem Alltag: hier Kirmses Werk "Bust" von 2022.

(Foto: Maximilian Kirmse)

Maximilian Kirmse zeigt in der Staatlichen Graphischen Sammlung in München seinen ganz persönlichen Blick auf die Hauptstadt.

Von Jürgen Moises

Bei Pfandautomaten, da achtet man in der Regel nur darauf, ob sie funktionieren und ob sie voll sind oder leer. Und das war lange Zeit auch bei Maximilian Kirmse nicht viel anders. Dann aber war da dieses ganz besondere Licht, wie der Berliner Künstler am Tag der Eröffnung seiner Ausstellung "Berlin Mon Amour" in der Staatlichen Graphischen Sammlung in der Münchner Pinakothek der Moderne erzählte. Und in dem Moment wusste er: Den Pfandautomaten muss er unbedingt zeichnen oder malen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusAusstellung zu Walter Trier in München
:Begehbare Bilderwelten

Eine Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek zeigt erstmals seit vielen Jahren 60 Originalillustrationen von Walter Trier zu den Kinderbuchklassikern von Erich Kästner.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: