bedeckt München 14°

Literatur:"Ich habe, bis ich zwölf war, Steine gesammelt und gedacht, da kommt ein Drache raus"

Die Fantasy-Autorin Antonia Neumayer

"Ich bin wahnsinnig gern in der Frauenkirche. Da merkt man erst, wie klein man ist", sagt die Antonia Neumayer, die sich für ihren Roman von Orten wie diesem inspirieren ließ.

(Foto: Robert Haas)

Gefallene Engel, das Böse gegen das Gute: Antonia Neumayer ist 24 Jahre alt und hat bereits ihren zweiten Fantasy-Roman veröffentlicht. Spaziergang mit einer jungen Frau, die nicht aufhören will zu träumen.

Von Yvonne Poppek

In der Geste steckt ein kleiner Triumph. Antonia Neumayer zeigt auf die Tafel an der Ziegelsichtmauer. "Allerheiligen-Kirche am Kreuz", steht da. "Erbaut von Jörg von Halsbach, gen. Jörg Ganghofer, geweiht 1485". Es ist eine schlichte, historische Information, wie sie an vielen Bauten zu finden ist. Doch für die 24-Jährige birgt die Tafel mehr als nur Geschichtswissen. Jahreszahl, Erbauer - das spielt in ihrem Fantasy-Roman "Zwischen dir und der Dunkelheit" (Heyne) eine wichtige Rolle. "Manchmal gibt es so Momente, da passt alles perfekt zusammen", sagt sie.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Israel
Wir wären dann so weit
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Finanzen
Wie nachhaltige Anleger auf dem Kapitalmarkt Geld verlieren
Maisach: Neubaugebiet / Gewerbegebiet West / Immobilien; WIR
Immobilien
Kostenrisiko Eigenheim
Studium
"Mittlerweile hab ich nur noch sehr wenig Lust an der Uni"
Zur SZ-Startseite