bedeckt München
vgwortpixel

Polizei in München:Antisemitische Attacken auf jüdisches Denkmal und Restaurant

Ein Erinnerungszeichen in der Clemensstraße wurde kurz vor der Einweihung mit Farbe beschmiert. In Haidhausen bemerken Anwohner den Angriff auf ein jüdisches Restaurant.

Antisemiten haben ein Denkmal geschändet, das an den von den Nazis ermordeten Historiker Michael Strich erinnert, sowie die Scheiben zu einem jüdischen Lokal eingeworfen. Das Erinnerungszeichen in der Clemensstraße, das am Mittwoch eingeweiht werden sollte, wurde in der Nacht auf Dienstag mit Farbe beschmiert.

In Haidhausen verständigten Bewohner am Mittwoch gegen 3.15 Uhr die Polizei, weil sie Glas klirren hörten. Als die Beamten in der Steinstraße 85 eintrafen, waren dort die Scheiben des israelischen Restaurants Nana zerbrochen und die Beleuchtung im Gastraum zerstört.

In beiden Fällen ermittelt das für rechtsextremistisch motivierte Taten zuständige Kommissariat 44. Der Historiker Strich gehörte zu 1000 jüdischen Männer, Frauen und Kindern, die am 20. November 1941 deportiert wurden.