Kriminalität:Polizei nimmt mutmaßliche Räuber fest

Kriminalität: Nach den beiden Überfällen in Sauerlach und Taufkirchen meldet die Polizei einen Fahndungserfolg (Symbolbild).

Nach den beiden Überfällen in Sauerlach und Taufkirchen meldet die Polizei einen Fahndungserfolg (Symbolbild).

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Die Überfälle auf einen Kiosk in Sauerlach und eine Tankstelle in Taufkirchen gehen nach den Ermittlungen der Polizei auf das Konto eines 17-Jährigen und eines 18-Jährigen.

Wenige Tage nach den Raubüberfällen auf einen Kiosk in Sauerlach und eine Tankstelle in Taufkirchen hat die Polizei zwei junge Männer aus dem Landkreis München als mutmaßliche Täter festgenommen. Der 17-Jährige und der 18-Jährige sitzen nun nach Angaben des Münchner Polizeipräsidiums in Untersuchungshaft.

Die beiden Überfälle am vergangenen Dienstag und Mittwoch verliefen nach demselben Muster: Die Täter betraten jeweils mit Messern bewaffnet den Verkaufsraum, ließen sich vom Personal die Kasse öffnen und flüchteten anschließend zu Fuß mit mehreren Hundert Euro Bargeld. Ermittlungen der Polizei führten schnell zu den beiden Tatverdächtigen.

Die zuständige Staatsanwaltschaft erwirkte Durchsuchungsbeschlüsse für ihre Wohnungen. Als die Polizei dort am Donnerstag anrückte, waren diese jedoch beide nicht zu Hause. Am Freitagmorgen gegen 01.15 Uhr, konnte das Duo dann in der Wohnung des 18-Jährigen festgenommen werden. Ein Ermittlungsrichter erließ jeweils einen Haftbefehl.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMigräne
:"Lassen Sie Kopfschmerzen abklären!"

Viele Betroffene wissen laut einer Studie gar nicht, dass sie Migräne haben. Dabei gibt es nach Angaben des Experten Martin Marziniak vom Isar-Amper-Klinikum in Haar mittlerweile wirksame Möglichkeiten der Prophylaxe.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: