Kriminalität:Raubüberfall auf Sauerlacher Kiosk

Zwei maskierte Täter mit Messern lassen sich die Kasse öffnen. Anschließend flüchten sie mit mehreren Hundert Euro Richtung Bahnhof.

Zwei maskierte Männer haben am Dienstagnachmittag einen Kiosk am Sauerlacher Bahnhofsplatz überfallen. Nach Angaben der Polizei betraten die beiden mit zwei Messern bewaffneten Täter gegen 14.20 Uhr den Verkaufsraum und bedrohten einen 39-Jährigen, der dort arbeitete. Der Mann öffnete wie verlangt die Kasse, die beiden Räuber griffen sich 500 Euro Bargeld und flüchteten Richtung Bahnhof.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei brachte keinen Erfolg. Die Täter sollen beide etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß gewesen sein. Einer trug eine dunkle Hose, einen schwarz-weiß gestreiften Hoodie und eine dunkle Daunenweste, der andere eine rote Hose, eine dunkelblaue Daunenjacke und eine schwarze Baseballkappe.

Wer zur Tatzeit im Bereich des Bahnhofsplatzes, der Münchner Straße oder des S-Bahnhofes in Sauerlach etwas beobachtet hat, was mit dem Überfall im Zusammenhang stehen könnte, soll sich unter der Telefonnummer 089/29 10-0 beim Münchner Polizeipräsidium melden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMigräne
:"Lassen Sie Kopfschmerzen abklären!"

Viele Betroffene wissen laut einer Studie gar nicht, dass sie Migräne haben. Dabei gibt es nach Angaben des Experten Martin Marziniak vom Isar-Amper-Klinikum in Haar mittlerweile wirksame Möglichkeiten der Prophylaxe.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: