Isar:Bootfahren bis zur Stadtgrenze wieder erlaubt

Das Landratsamt spricht von einer deutlich entspannteren Gefahrensituation - innerhalb der Stadt bleibt das Verbot aufrecht.

Bootfahren ist auf der Isar wieder erlaubt, allerdings nur im Bereich des Landkreises München. Während das Landratsamt das wegen des Hochwassers erteilte Verbot von sofort an wieder aufgehoben hat, hält das Referat für Klima- und Umweltschutz der Stadt am Bade- und Bootfahrverbot innerhalb Münchens von Süden nach der Großhesseloher Brücke bis zur Leinthaler Brücke im Norden fest.

Das Landratsamt spricht von einer deutlich entspannteren Gefahrensituation. Der Wasserstand der Isar sei deutlich gesunken. Vermehrtes Treibgut sei nicht mehr zu erwarten, die Trübung gehe zurück. Die Stadt hingegen verweist auf Strudel und Wasserwalzen.

© SZ vom 24.07.2021 / hilb
Zur SZ-Startseite
Corona München 1 ET 24.7.2021

SZ PlusCoronavirus-Pandemie
:Was auf München zukommt

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt in München. Mediziner rechnen mit einer vierten Welle - und der Impfbus fährt im Wettlauf mit der Zeit.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB