Gartenbau:Mein Haus, mein Garten, mein Teich

Lesezeit: 5 min

Gartenbau: Ein Naturteich zum Hineintauchen ist das Herzstück des Gartens der Familie Bock in Pullach.

Ein Naturteich zum Hineintauchen ist das Herzstück des Gartens der Familie Bock in Pullach.

(Foto: Claus Schunk)

Jürgen Schneider hat vor 20 Jahren das grüne Paradies der Familie Bock in Pullach angelegt und pflegt es heute noch. Der Gärtner weiß, wie man im Garten für Entspannung sorgt - und auch für Überraschungen.

Von Claudia Wessel

Ein Badeteich ist Bedingung. Das stand für Monika Bock fest, als sie 2002 mit ihrem Mann ein Haus in Pullach kaufte und umbauen ließ. Sie hatten vorher in Wien gewohnt und kannten dort ein Haus an der Donau, dessen Garten "praktisch nur aus Teich" bestand. Der Gedanke, an einem heißen Sommertag einfach aus dem Haus in den Garten zu gehen und in frisches, kühles Wasser zu steigen, noch dazu umgeben von jeder Menge Gräser und Pflanzen, einem gewissen Wildwuchs, begleitet vom Plätschern eines Wasserspiels - diesen Gedanken schilderte sie seinerzeit Jürgen Schneider. Zumindest so ähnlich und in groben Zügen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mornings; single
Liebe und Partnerschaft
»Was, du bist Single?«
Entertainment
"Was wir an Unsicherheit und Komplexen haben, kann ein krasser Motor sein"
Holding two wooden circles in the hands one face is sad the other one is smiling, porsitive and negative emotions, rating concept, choosing the mood; Flexibilität
Wissen
»Je flexibler Menschen sind, desto resilienter sind sie«
"Herr der Ringe" vs. "Game of Thrones"
Wenn man eine Milliarde in eine Serie steckt, braucht man keine Filmemacher mehr
Covid-Impfung
Die Nebenwirkungen der Covid-Impfstoffe
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB