Filmtipp:Ganz die Tochter

Filmtipp: Road-Trip mit Hindernissen: Lola will den letzten Wunsch ihrer Mutter erfüllen und muss sich dabei mit ihrem transfeindlichen Vater auseinandersetzen.

Road-Trip mit Hindernissen: Lola will den letzten Wunsch ihrer Mutter erfüllen und muss sich dabei mit ihrem transfeindlichen Vater auseinandersetzen.

(Foto: rbb/Salzgeber)

"Lola und das Meer" läuft bei der Woche der Frankophonie im Theatiner Kino.

Vater-Sohn-Beziehungen können schwierig sein, Vater-Tochter-Beziehungen aber auch: Als die Frau von Philippe (Benoît Magimel) stirbt, sieht er sein Kind wieder, dessen Trans-Outing er nie akzeptiert hat: Lola (Mya Bollaers) will den letzten Wunsch der Mutter erfüllen und reist mit ihrer Asche ans Meer. "Lola und das Meer" läuft in der Woche der Frankophonie im Theatiner Kino: Noch bis Sonntag, 27. März, werden Filme aus französischsprachigen Ländern gezeigt.

Lola und das Meer, BEL/F 2019, Regie: Laurent Micheli, Fr., 25. März, 18 Uhr, Theatiner, Theatinerstr. 32

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB