Genusstouren So schmeckt das Glockenbachviertel

Im Café Hungriges Herz gibt es während der kulinarischen Stadtführung Kostproben.

(Foto: Stephan Rumpf)

Spinatcremesuppe im Faun und Kichererbsensalat im Modeladen: Eine Berliner Agentur organisiert eine kulinarische Stadtführung. Dabei geht es nicht nur ums Essen.

Von Franz Kotteder

"Das mag was geben!", denkt man sich vielleicht, wenn man hört, dass die Berliner Agentur "Eat the world" für 33 Euro neuerdings kulinarische Spaziergänge durch das Glockenbachviertel anbietet. Klar, dass die hippen Hauptstädter nach 20 Jahren jetzt auch das Münchner In-Viertel entdeckt haben und sich jetzt, nach all der Gentrifizierung, auch noch darüber hermachen wollen!

Ja, so denkt man als vorurteilsbeladener Eingeborener erst einmal. Aber dann kommt man am frühen Samstagnachmittag um 14 Uhr zum Gärtnerplatz und wird gleich von einem waschechten Sendlinger empfangen. Ernst Haas ist eigentlich Finanz- und Versicherungsmakler, macht aber auch nebenbei Stadt- und Wanderführungen.

Kulinarische Führungen Kulinarische Führungen durch München: Von edel bis bodenständig
Gastro

Kulinarische Führungen durch München: Von edel bis bodenständig

Die einen lotsen ihre Gäste ins Hofbräuhaus, die anderen ins Szenelokal.   Von Franz Kotteder

Er ist in München geboren und aufgewachsen und kennt deshalb ein paar Geschichten, die er nicht so draufhätte, wenn er aus Berlin käme. Zum Beispiel die vom ehemaligen Club Thomas in der Hans-Sachs-Straße, der kurzzeitig im Nebenraum gar ein kleines Schwimmbad hatte. Haas machte im Club Thomas als Jungspund, wie man damals noch sagte, seine ersten Erfahrungen im Nachtleben.

Die Diskothek gibt es längst nicht mehr, sie heißt jetzt Faun und ist ein bayerisches Wirtshaus mit ein paar internationalen Einflüssen. Beim kulinarischen Spaziergang durch das Glockenbachviertel auf Berliner Art kommt man auch hier vorbei, es gibt Spinatcremesuppe aus dem Glas mit einem winzigen Parmesansegel, das ist in der Pfanne geschmolzener, geriebener Parmesan, der nach dem Erkalten ein knuspriges Plättchen ergibt.

Aber nun ist es eigentlich wirklich genug mit den Anspielungen auf Berlin. Denn das ist ja nun bloß der Firmensitz von "Eat the world". Die Agentur ist in ganz Deutschland tätig, organisiert in vielen Städten Rundgänge, bei denen es nahrhafte Kostproben gibt. Die Touren lässt sie von Fachkundigen aus der jeweiligen Stadt zusammenstellen und führen.

Frühstück und Brunch Tartelettes au Citron treffen Schwabinger Lebensgefühl
Münchner Boulangerie

Tartelettes au Citron treffen Schwabinger Lebensgefühl

In der Münchner Boulangerie in der Bauerstraße kommen zwei Welten zusammen: Pariser Savoir-vivre und Schwabinger Bohème. Für echte französische Croissants steht man hier Schlange.   Von Thomas Jordan

Im Falle von Ernst Haas reicht die Erfahrung lange zurück, was er belegen kann mit seinem uralten Schulatlas, in dem noch die einstige Münchner Stadtmauer abgebildet ist, und durch eine München-Chronik, die in den frühen Achtzigerjahren jeder Schüler zum Abitur geschenkt bekam.