bedeckt München 14°

Dachau:Wieder ein Jahr ohne Volksfest

Jahresrückblick 2019

Bereits 2020 konnte das Dachauer Volksfest aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

(Foto: Niels P. Joergensen)

Das Dachauer Volksfest 2021 ist endgültig abgesagt. Doch die Stadt plant bereits ein alternatives Format.

Von Thomas Radlmaier, Dachau

Das Dachauer Volksfest ist nun endgültig abgesagt. Die Stadträte haben am Mittwochnachmittag im Kulturausschuss mit großer Mehrheit beschlossen, das Volksfest 2021 unter Beibehaltung aller Verträge auf 2022 zu verschieben. Vor dem Hintergrund des rasanten Infektionsgeschehen besteht aktuell keine Hoffnung, dass im Sommer Großveranstaltungen stattfinden können. Ein Volksfest vom 7. bis 16. August auf der Thoma-Wiese mit Bierzelt und Tausenden Besuchern ist unvorstellbar.

Dennoch plant die Stadt ein alternatives Format, den "Sommer auf der Thoma-Wiese" mit Buden und Imbissständen. Ein Bierzelt soll es zwar nicht geben, dafür einen Biergartenbereich. Oberbürgermeister Florian Hartmann (SPD) betonte, dass aktuell aufgrund unvorhersehbarer Entwicklung der Infektionszahlen noch unklar sei, ob der "Sommer auf der Thoma-Wiese" stattfinden könne. "Doch wenn was geht, dann noch am ehesten das." Schon im vergangenen Jahr musste das Dachauer Volksfest wegen der Corona-Pandemie ausfallen.

© SZ vom 22.04.2021 / thra
Zur SZ-Startseite

Frühzeitige Absage
:Siedlerfest abgesagt

Die Organisatoren sagen das Karlsfelder Volksfest im Juli ab

Von Christiane Bracht

Lesen Sie mehr zum Thema