SZ-Serie: Wer wohnt denn da?:"Ich fand das toll, dass es nicht normal ist"

Lesezeit: 5 min

Das goldene "Radiohaus" in der Hermann-Stockmann-Straße in Dachau.

Das goldene "Radiohaus" in der Hermann-Stockmann-Straße in Dachau.

(Foto: Toni Heigl)

"Radiohaus", "Toaster", "Handtasche ohne Henkel": Das mit goldenem Metall verkleidete Wohnhaus in Dachau erntete anfangs viel Häme. Mittlerweile ist es eine kleine Attraktion, in der Melanie Fottner und Georg Entfellner sehr gerne leben.

Von Katja Gerland, Dachau

Ihre Hausnummer müssen Melanie Fottner und Georg Entfellner nicht nennen, wenn sie Gäste erwarten, sie müssen sich auch nicht auf die Straße stellen und auch nicht den Heranfahrenden zuwinken. "Einfach die Straße hinter bis zum goldenen Haus", lautet die Wegbeschreibung zu ihrem Haus, das klappt immer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Oktoberfest 2022: Opening Day
Beobachtungen zum Oktoberfest
Die Wiesn ist in diesem Jahr irgendwie anders
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB