Wohnungsnot in Deutschland:Entreichern!

Lesezeit: 4 min

Deutsche Wohnen And Vonovia To Merge

Wohnen in Berlin: Das Volksbegehren wird hoffentlich Debatten im ganzen Land anstoßen

(Foto: Sean Gallup/Getty Images)

Das Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung - was nutzt es, wenn man keine hat und keine findet? Das Berliner Volksbegehren ist mehr als nur eine Spinnerei.

Kolumne von Heribert Prantl

In Berlin läuft ein Volksbegehren, das man anderswo in Deutschland als Berliner Spinnerei abtut. Dieses Volksbegehren will "Deutsche Wohnen & Co enteignen". Die Deutsche Wohnen AG ist eine private Wohnungsbaugesellschaft, die allein in Berlin fast 115 000 Wohnungen vermietet. Und "Co" ist dann künftig der Wohnkonzern Vonovia, der jetzt in einer Megafusion die Deutsche Wohnen übernehmen will. "Co" sind auch alle anderen Wohnungskonzerne, die in Berlin mehr als 3000 Wohnungen halten. Die Betreiber des Volksbegehrens werfen ihnen vor, auf dem Rücken der Mieterinnen und Mieter ihren Reibach zu machen - mit Mieterhöhungen und Luxussanierungen anstelle von Instandhaltung.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Außenministerin Baerbock in Russland
Russland-Reise
Und Lawrow schaut überall hin - nur nicht zu Baerbock
KZ Sachsenhausen
"Er hat jewusst! Jeder hat jewusst"
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Coronavirus
Wie gefährdet sind Kinder?
Paketdiebstähle in Los Angeles
Warum in den USA jetzt Güterzüge geplündert werden
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB