Nato-Erweiterung:Finnland und Schweden sind die ideale Verstärkung

Lesezeit: 2 min

Nato-Erweiterung: Sie üben das Eskortieren: Schwedische Kampfflieger über der Ostsee, entlang der Küste ihres Landes.

Sie üben das Eskortieren: Schwedische Kampfflieger über der Ostsee, entlang der Küste ihres Landes.

(Foto: Antonia Sehlstedt/Us Air via www.imago-images.de/imago images/ZUMA Wire)

Die Skandinavier sind für die Nato ein Gewinn - politisch, militärisch, strategisch. Und bei Zukunftsfragen können andere Länder viel von den Nordeuropäern lernen.

Kommentar von Matthias Kolb

Offiziell gibt es bei der Nato zwei Arbeitssprachen, doch im Alltag läuft im Verteidigungsbündnis kaum etwas auf Französisch, sondern alles auf Englisch. Das gilt auch für die Gespräche zwischen Diplomaten und Journalisten. Als "bloody fantastic" bezeichnete ein Insider kürzlich die Aussicht, dass Schweden und Finnland der Nato beitreten möchten. Die entsprechenden Briefe dürften in den nächsten Tagen eintreffen. Für die Nato wäre ein Beitritt wirklich "verdammt fantastisch", denn die Skandinavier würden die Allianz stärken.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Muskeln Stil
Älterwerden und Fitness
Kraftakt
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
nora tschirner
Kino
»Meine Depression war eine gesunde Reaktion auf ein krankes System«
Job-Junkies
Feierabend - was ist das?
Im Asia-Laden endlich das richtige kaufen
Essen und Trinken
Im Asia-Laden endlich das Richtige kaufen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB