Russland und Ukraine:Putin muss um die eigene Macht fürchten

Lesezeit: 2 min

Russland und Ukraine: Flammen und Rauch stiegen von der Brücke auf, die das russische Festland und die Halbinsel Krim verbindet.

Flammen und Rauch stiegen von der Brücke auf, die das russische Festland und die Halbinsel Krim verbindet.

(Foto: Uncredited/dpa)

Der Anschlag auf die nicht nur symbolisch wichtige Krim-Brücke trifft Russland schwer. Nun ist entscheidend, was in der Machtzentrale in Moskau passiert.

Kommentar von Tomas Avenarius

Ob die Ironie dem Anlass angemessen ist? Nachdem die Krim-Brücke durch eine Explosion schwer beschädigt worden ist, stellte ein ukrainischer Funktionär ein Video ins Netz. Neben den Bildern der Zerstörungen an dem für Moskau strategisch so wichtigen Bauwerk war ein Filmchen zu sehen. Marilyn Monroe singt "Happy Birthday, Mister President". Was im Jahr 1962 für den amerikanischen Präsienten John F. Kennedy gedacht war, galt nun Wladimir Putin - der russische Präsident war einen Tag vor der Attacke auf die Brücke 70 Jahre alt geworden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Medizin
Ist doch nur psychisch
We start living together; zusammenziehen
Beziehung
"Die beste Paartherapie ist das Zusammenleben"
Zur SZ-Startseite